975202

Neue Mac Minis im Test

16.08.2007 | 10:37 Uhr |

Unser US-Schwestermagazin Macworld hat den neuen Mac mini auf Herz und Nieren geprüft und kommt zu einem deutlichen Ergebnis: Obwohl sich im Vergleich zu den Vorgängermodellen "nur" der Prozessor geändert hat, sind die neuen Mac minis deutlich schneller geworden.

Zwar verbaut Apple in den Standard-Konfigurationen mehr RAM, der Grafikchip ist aber beispielsweise der gleiche geblieben. Selbst der Unterschied zwischen dem alten Mac mini mit einem bei 1,83 GHz getakteten Core-Duo-Prozessor und dem neuen 1,83-GHz-Modell mit Core-2-Duo-CPU ist je nach Aufgabe, die die Tester den Rechnern stellten, deutlich spürbar: Während der alte Mac mini fürs Enkodieren eines MPEG2-Videos 3:37 Minuten brauchte, war sein Nachfolger gleich eine Minute schneller. Beide Rechner hatte die Macworld mit einem Gigabyte RAM ausgestattet. Weniger deutlich war der Unterschied bei der Framerate von Unreal Tournament 2004: Offensichtlich erweist sich der GMA-950-Grafikchip von Intel als wahrer Flaschenhals.

Info: Macworld

0 Kommentare zu diesem Artikel
975202