965800

Neue Macs und iPods anscheinend in der Pipeline

08.03.2007 | 12:30 Uhr |

Macworld UK will von anonymen Quellen erfahren haben, dass noch in diesem Monat überarbeitete Versionen einiger Apple-Produkte zu erwarten sind.

Als Indiz nennt die Seite, dass Apple momentan mehrere Produktlinien nur in geringen Mengen ausliefern kann, sie im Laufe des Monats aber wieder ausreichend zur Verfügung stehen.

Zu den Produkten gehören alle Modelle des Mac Mini, der Einstiegs-iMac, das mittlere MacBook Pro, die kleinen und schwarzen Modelle des Macbook, alle iPod Nanos und die Soundanlage iPod HiFi. Bei Apple ist eine eingeschränkte Verfügbarkeit häufig ein Anzeichen für neue Produkte. Nach dieser Logik könnte ein neuer iPod Nano bereits nächste Woche auf den Markt kommen, dann soll der Player laut den zitierten Informanten nämlich wieder in größeren Mengen zur Verfügung stehen. Allerdings ließen sich Apples Lieferschwierigkeiten laut Macworld UK auch auf eine gestiegene Nachfrage zurückführen - und im deutschen Apple-Store sind im Moment alle Produkte noch innerhalb von 24 Stunden lieferbar. Vor allem eine Überarbeitung des Mac Mini würde sich anbieten, das Produkt ist bereits seit September 2006 unverändert auf dem Markt und arbeitet noch immer mit einem Core Duo-Prozessor. Anders als die Macworld UK gehen Gerüchteseiten in ihren Spekulationen bereits über die bestehende Produktline hinaus. Ein Mini-Macbook etwa könnte das Herz des einen oder anderen Anwenders höher schlagen lassen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
965800