912486

Neue Officejet- und A3-Tintenstrahler von HP

26.05.2003 | 10:58 Uhr |

Das Plastik um die Druckpatronen wird immer billiger: Mit dem "Officejet 4110" schickt HP einen neuen Multifunktionsdrucker ins Marktrennen.

 Das ab Anfang Juli für 199 Euro erhältliche Gerät druckt, scannt, kopiert und faxt. Die Druck- und Kopiergeschwindigkeit gibt der Hersteller mit bis zu zwölf Seiten schwarzweiß und zehn Seiten in Farbe an. Der Druckteil bietet Photoret-III-Precision-Technik oder alternativ eine Auflösung bis 4800 x 1200 dpi (s/w 600 x 600 dpi), der Scanner löst in 36 Bit Farbtiefe 600 x 1200 Punkte pro Zoll auf. Ein Faxmodem mit 33,6 Kbps ist integriert, sodass das Gerät PC-unabhängig arbeitet. 65 Seiten passen in den Faxspeicher, 70 Kurzwahlnummern lassen sich einprogrammieren.

Gleichfalls im Juni erscheint der A3-Überformatdrucker "Deskjet 9300". Das mit 8 MB Arbeitsspeicher bestückte neue Topmodell der Deskjet-Familie schafft nach Herstellerangaben bis zur 14 A4-Seiten in schwarzweiß und elf Seiten in Farbe pro Minute. Es bietet Photoret-III oder 4800 x 1200 dpi Auflösung und zeigt den Füllstand der Patronen über einen LED-Indikator an. Irrtümliche Druckjobs lassen sich direkt am Gerät stornieren, das über ein Eingabefach für 150 Blatt sowie einen Einzeleinzug für zehn Blatt verfügt. Die eingebaute Software unterstützt Sonderfunktionen wie Vergrößerung und Verkleinerung, Faxoptimierung sowie Ausdruke in Sepia oder mit Wasserzeichen. Der Deskjet 9300 kostet 399 Euro. (tc)

0 Kommentare zu diesem Artikel
912486