876890

Neue Palms mit Erweiterungsschacht und Palm-OS 4

19.03.2001 | 00:00 Uhr |

Nachdem letzte Woche Handspring mit dem Visor Edge auf den Markt gekommen ist und Hewlett-Packard eine preisgünstigere Version seines Jornada Handhelds angekündigt hat, stellt auch Palm mit der m500-Reihe neue High-end-PDAs vor.

München/Macwelt- Palm hat Nachfolger des erfolgreichen Modells V vorgestellt. Mit einem 16-Bit-Farb-LCD-Display ausgestattet, verfügt das Modell m505 über 8 MB Speicher, eine Lithium-Polymer-Batterie und einen Erweiterungsschacht. Mit sechzehn Graustufen arbeitet der kleine Bruder m500, der ansonsten die gleichen Ausstattungsmerkmale aufweist. Dank Farbdisplay wiegt der 505 etwa 130 Gramm, der 500 dagegen nur 100 Gramm. Auf beiden Modellen ist Palm-OS 4.0 vorinstalliert. Neben Sicherheitsvorteilen bietet dieses System jetzt auch einen stillen Alarm. Wahlweise per LED oder Vibrieren kann man sich an einen Termin erinnern lassen. Das Design der beiden Geräte ähnelt mehr dem der Vorgängermodelle als dem der "rundlichen" Einsteigergeräte der m10x-Reihe. In den Erweiterungsschacht können sogenannte SD-Karten gesteckt werden. Bisher werden auf der Webseite von Palm Speichermodule mit 8/16 MB, ein Modul mit Thesaurus und Wörterbuch und Städteführer (Travel Card), angeboten. Auch ein Modul mit Spielen ist erhältlich. Positiv für Mac-User: nun ist bei den Docking-Stationen ein USB-Anschluss serienmäßig. Auch die inzwischen obligatorische Software für Internetzugang per Web-Clipping/Mail/SMS ist im Paket dabei. Ab Mai soll der m500 für 1000 Mark (511 Euro) erhätlich sein. Der m505 wird ab Juni für 1200 Mark (614 Euro) zu haben sein.

Intererssante Details am Rande: Vor kurzem hat Palm die E-Bookfirma peanutpress.com übernommen, der frühere Penut Reader heisst jetzt Palm Reader. Diese E-Book-Software ist folgerichtig im Lieferumgang der beiden Palm enthalten (Inklusive "Tarzan of the Apes"). sw

Info: Palm, www.palm.com

0 Kommentare zu diesem Artikel
876890