1023081

Eine neue Apple-re:Sidenz in München

08.09.2009 | 16:55 Uhr |

Die Apple-Premium-Reseller-Kette re:Store hat in Schwabing eine neue Filiale eröffnet: Die ist die erste, der neun deutschen Filialen, die nicht in einem Einkaufszentrum angesiedelt ist. An diesem Freitag steigt die Eröffnungsparty.

softwareregal
Vergrößern softwareregal
Jon Burgerman
Vergrößern Jon Burgerman
© re.Store

Vor gut einem Monat hat der Apple-Reseller re:Store in München seine zweite Filiale eröffnet. An diesem Freitag steigt nun im Laden in der Hohenzollernstraße in München-Schwabing die Eröffnungsparty, zu der sich der britische Künstler Jon Burgerman , der für re:Store exklusiv Sleeves für Macbook und iPhone gestaltet, angesagt.

Burgerman wird am 11. September live auftreten und dort an einem Zeichentablett zeichnen. Interessenten können sich die Skizzen ausdrucken und signieren lassen. Zudem gibt es zwischen dem 10. und 12. September zehn Prozent Nachlass für jeden zehnten Käufer. Jeder 100. Kunde soll einen Einkaufsgutschein über 100 Euro erhalten. Jeder 1000. Kunde gewinnt ein Macbook im Wert von 950 Euro.

Ausgerechnet den heißesten Tag des Jahres, auch noch mitten in den Sommerferien, hat sich der aus Russland kommende Apple Premium Reseller für seine Neu-Eröffnung ausgesucht. Da kommt das kühl und klar designte Interieur gerade recht. Neben Macs und Software bietet der re:Store ausgewähltes Zubehör für den kleinen bis großen Geldbeutel. Das ist Konzept, wie Marketingleiter Jens-Peter Heymann verrät, schließlich setze man auf Laufkundschaft. Daher sei man auch zum ersten Mal von der bisherigen Philosophie abgewichen, nur Geschäfte in großen Einkaufszentren zu eröffnen. Entgegen der ursprünglichen Planung, einen Laden in einem zweiten Münchner Einkaufszentrum aufzumachen, waren die gute Lage in der Shopping- und Flaniermeile Hohenzollernstraße sowie die Nähe zur Universität schlagende Argumente für den neuen Standort. Dies ist bereits die zweite Filiale der Kette in der bayrischen Hauptstadt.

Schulungen und Trainings

Auf den 130 qm des Ladens steht ein eigener Bereich für Schulungen und One-to-One-Trainings zur Verfügung. Dort sollen Kunden abgeschottet vom Verkaufstrubel in Ruhe Einweisungen erhalten können. Egal ob an Anfänger oder professionelle Anwender, die von Apple zertifizierten Mitarbeiter geben ihr Fachwissen gern weiter.

Wer einen neuen Mac kauft, kann einige kostenlose Service-Leistungen in Anspruch nehmen: Eine komplette Installation von Parallels Desktop, Einbau von mehr RAM oder einer Festplatte.

Auch wenn es im September nochmal ein richtig großes Event geben soll, auch zur "Pre-Opening" betitelten Eröffnung im August gibt es ein besonderes Eröffnungsangebot: Wer sich einen Mac samt Zubehör für mindestens 500 Euro kauft, kann sich den Erwerb bis zum 12. September für 0 % finanzieren lassen - Bonität vorausgesetzt.

Neben Rechnern und iPhones, die re:Store in Zusammenarbeit mit T-Mobile anbietet, findet sich zahlreiches Zubehör für Macs, iPods und iPhones.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1023081