890136

Neue Unix-Server von HP zu kleinen Preisen

08.03.2002 | 11:09 Uhr |

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Hewlett-Packard (HP) hat am gestrigen Mittwoch zwei neue Lowend-Unix-Server vorgestellt. Das Modell "rp2430" kostet wie Suns "Netra X1" in seiner Basisausstattung weniger als 1000 Dollar. Die "rp2430"- und "rp2470"-Rackmount-Maschinen, die die Modelle "A400" und "A500" ersetzen sollen, sind mit dem neuen PA-RISC-8700-Chip bestückt. Die rp2430-Version ist mit nur einer 650-Megahertz-CPU ausgestattet, während die rp2470-Variante bis zu zwei 750-Megahertz-Prozessoren beherbergen kann und bessere I/O-Funktionen aufweist.

Ein rp2430-Server mit 128 Megabyte Speicher kostet unter 1000 Dollar. Die typischere Konfiguration mit einem 512-Gigabyte-Speicher und höherer Festplattenkapazität schlägt laut HP mit rund 3500 Dollar zu Buche. Das rp2470-Modell ist je nach Konfiguration für 4000 bis 40.000 Dollar zu haben. (ka)

0 Kommentare zu diesem Artikel
890136