1456928

Neue Updates von Apple

07.10.2002 | 13:06 Uhr |

Über die Software-Aktualisierung oder manuell per Knowledge-Base hat Apple neue Updates online gestellt: Die Airport-Software 2.1.1 und ein Sicherheits-Update für Internet Explorer 5.2.

München/Macwelt - Wer heute die Software-Aktualisierung unter Mac-OS X 10.2 aufruft, bekommt zwei neue Komponenten angeboten: Die Administrations-Software Airport 2.1.1 und ein Security Update für Internet Explorer 5.2. Beide setzen Apple jüngstes Betriebssystem Jaguar voraus.

Das Airport-Update aktualisiert zum einen die Firmware der Basistation "snow" mit zwei Ethernet-Anschlüssen auf die Version 4.0.7. Zum anderen lässt sich durch das Update die Basisstation über den WAN-Port konfigurieren. Die Karteikarte "AirPort" in Airport Admin. Dienstprogramm bietet dazu eine neue Option, die allerdings standardmäßig deaktiviert ist. Solange die Option nicht aktiv ist, sollen auch keine Rendezvous-Informationen über den WAN-Port veröffentlicht werden.

Außerdem lässt sich bei der Verwendung von Internet Sharing über Airport, also einer "Software-Basisstation", das Kennwort als Hex-Wert eingeben. Dadurch soll gewährleistet sein, dass Macs in einem WLAN kompatibel zu drahtlosen Clients anderer Plattformen sind. Über die Menüerweiterung "AirPort" soll sich außerdem ein "Computer-zu-Computer"-Netzwerk mit 128-bit-Verschlüsselung aufbauen lassen. Alleine dazu ist die weiße Basisstation Systemvoraussetzung. Besitzer einer graphitfarbigen Station profitieren nicht von dem 4,2 MB großen Update.

Explorer sicherer


Internet Explorer 5.2.2 soll dagegen mit einem Problem von Sicherheitszertifikaten im Explorer 5.x aufräumen. Dadurch schließt sich ein weiteres Sicherheitsloch im Explorer, das andernfalls die Integrität der Daten beeinträchtigen kann. Lädt man das Update über die Software-Aktualisierung, wandern 9,1 MB durch die Leitung; Wer dagegen den vollständigen Download des Internet Explorer 5.2.2 für Mac-OS X von der Microsoft-Seite macht, braucht nur ein 7,2 MB großes Disk Image zu laden.

Fazit


Wer Probleme beim Herstellen einer Internet-Verbindung mit seinem ISP hat, und gesicherte Websites nicht aufrufen kann, sollte die Airport-Software 2.1.1 aufspielen. Internet Explorer 5.2.2 sollten dagegen alle Jaguar-Anwender installieren, sofern sie Explorer als Standardbrowser benutzen. Dann empfiehlt sich allerdings das rund zwei Megabyte kleinere Disk Image von der Microsoft-Seite zu laden. chr

0 Kommentare zu diesem Artikel
1456928