2140458

Update

Neue Version: iWork wird mit iCloud universell

12.11.2015 | 10:28 Uhr |

Gestern Abend hat Apple für die Desktop-Version der iWork-Suite sowie für die mobilen Apps von Pages, Keynotes und Numbers eine Aktualisierung gebracht.

Rund zwei Wochen nach dem ersten Wartungsupdate für OS X 10.11 El Capitan bringt Apple neue Versionen der iWork-Suite für den Mac und iPhone oder iPad heraus. Neben den obligatorischen Fehlerbehebungen für Pages, Keynote und Numbers stecken ziemlich viele neuen Funktionen in den Udpates. Vor allem hat Apple bei allen drei Programmen den lästigen Fehler beim Öffnen von Office-Dokumenten behoben. Der Bug trat sowohl unter iOS als auch unter OS X auf, in beiden Systemwelten ist er nun berichtigt. Die allgemeinen Stabilitäts- und Leistungsverbesserungen sind bei dem aktuellen Update auch mit dabei.

El-Capitan- und Force-Touch-kompatibel

Bei den Desktop-Versionen der iWork-Suite bringt Apple die drei Programme in Hinsicht auf die neuen Möglichkeiten der Hardware und Software auf Vordermann. So verstehen sich Pages, Numbers und Keynote auf Multitasking, wenn zwei Programme im geteilten Bildschirm unter OS X El Capitan geöffnet sind. Die Inhaber der neuen Hardware wie des Macbook oder des neuen Magic Trackpad 2 können mit iWork von Force Touch profitieren, denn die Programme reagieren auf ein beherztes Drücken mit Force Touch bei Bildern und geben ein haptisches Feedback. Ähnliche Veränderungen haben die iOS-Programme mit dem aktuellsten Update erfahren. So unterstützen nun die mobilen Apps Pages, Keynote und Numbers die Neuheiten in iOS 9 wie Bild in Bild oder geteilte Darstellung auf dem iPad. Die neuen Multi-Touch-Gesten für das iPad, die Apple erst vorgestern Abend veröffentlicht hat, unterstützen die Programme auch. So gesehen, steht dem Verkaufsstart des neuen iPad Pro nichts mehr im Wege, die hauseigenen Apps können fast alles leisten, was Apple für seinen Notebook-Ersatz vorgesehen hat. Die mobilen Versionen wie ihre Desktop-Pendants beherrschen nun 3D-Toch.

Universelle Bereitstellung auf allen Plattformen

Eine subtile, aber dennoch wichtige Änderung hat Apple bei den sechs Apps vorgenommen. Bereist vor einem Jahr war es möglich, iWork-Dokumente per Link an Freunde aus der Windows- oder Linux-Welt weiter zu geben. Diese konnten die Files in einem aktuellen Browser wie Firefox oder Chrome ansehen und gegebenenfalls bearbeiten. Nun hebt Apple die letzte Schranke und macht solche freigegebenen Dokumente für iOS- und Android-Browser zugänglich. Allerdings die iOS-Nutzer solche Dokumente nur nach dem Download bearbeiten, im mobilen Browser lassen sich die Dokumente nur betrachten.

Neue Vorlagen und Themen

Apple war schon immer für seinen guten Geschmack bekannt, einiges davon lässt sich in den vorbereiteten Vorlagen nachvollziehen. Bei der Keynote und Pages für OS X und iOS sind mit diesem Update nach langer Zeit wieder neue Vorlagen hinzugekommen. Manche wie das Schulzertifikat wird man nie nutzen, manche sind wie Epub-Buch schon längst überfällig.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2140458