Channel Header Logo
Von Patrick Woods - 20.09.2012, 14:30

Neuer Anschluss für iPhone und iPod

iPhone 5: Was Lightning kann

©Apple

Apple zwingt Nutzer und Zubehörhersteller zu einem großen Wechsel. Lightning statt Dockanschluss. Was bedeutet das für Ihr Zubehör?
Mit den beiden neuen Buchsen "Thunderbolt" und "Lightning" hat Apple sich zunächst einmal ein nettes Wortspiel geleistet. Aber was sind die technischen Gründe für einen weiteren Stecker und warum hat Apple nicht einfach eine Abwandlung von USB genommen, beispielsweise USB Mini oder USB Micro? Viele Webseiten wollen bereits "alle Details" zu Lightning wissen, doch klar ist: diese sind noch längst nicht alle bekannt.
Lightning ist ein wenig mehr als ein reiner USB-Anschluss. Da wäre der Komfort: Lightning-Steckern ist es egal, wie herum man sie einsteckt. So kann man das iPhone 5 auch ohne hinsehen verbinden. Punkt zwei: Während USB Mini nur zwei Leitungen für Strom und zwei Leitungen für Datentransfer hat, ist das achtpolige Lightning mit noch mehr Schnittstellen belegt. Hier herrscht allerdings noch große Ungewissheit. Apple kommuniziert offiziell nicht, was mit Lightning oder verschiedenen Adaptern kompatibel bleibt und was nicht. (Nachtrag: Das Magazin The Verge berichtet kurz nach der Keynote, dass ein Apple-Sprecher ihnen angekündigt habe, in Zukunft werde es weitere Adapter – beispielsiweise auf HDMI – geben. Offiziell ist dies von Apple jedoch noch nicht bestätigt.)

Adapterfrage

Seit man das iPhone 5 bestellen kann, stellen sich Nutzer die Frage, ob der Adapter auf den alten Dock-Anschluss enthalten ist. Eine Formulierung im Apple Store ließ darauf schließen, wurde dann jedoch von Apple geändert. Eine offizielle Info dazu erhalten wir von Apple nicht. Vermutlich ist der Adapter nicht dabei. Dieser Adapter ist jedoch ohnehin nur für drei Dinge zu gebrauchen: Aufladen an alten Kabeln oder Dockingstationen, Datenabgleich mit dem Computer und analoges Audio für Lautsprechersysteme. Videoausgang oder andere weitere Möglichkeiten funktionieren nicht.

Kein Video-Out

In einigen Artikeln zu Lightning wird behauptet, dass die neue Schnittstelle einen Videoausgang enthalte. Wir haben Hinweise von Zubehörherstellern erhalten, die dagegen deutlich aussagen, dass Lightning keinerlei Videosignal überträgt. Apple selbst behauptet dies auch nicht. Während die technischen Daten des iPhone 4S den Video-Out deutlich in den technischen Daten erwähnen, fehlt dieser Hinweis beim iPhone 5 schlicht.
Apples Bildschirm-Spiegelung ließe sich also nur noch über Airplay erledigen, was am TV und Beamer ein Apple TV oder die offizielle Airplay-Schnittstelle voraussetzt, die es bisher nur als Audio-Version für Gerätehersteller gibt. Bald werden jedoch die ersten Videogeräte erscheinen, die bereits "Airplay direct" unterstützen, also Airplay-Übertragung ohne ein bestehendes WLAN-Netz, iPhone und Endgerät kommunizieren dann direkt (ohne Router dazwischen) miteinander. Geräte wie Beamer mit iPod-Dock werden offenbar nicht mehr mit dem iPhone 5 funktionieren. Im Dock-Adapter steckt jedoch ein Audiowandler, weshalb über den Adapter auch Analog-Audio ausgegeben wird.

Kein iPhone 5 im Auto

Offenbar ebenfalls vorbei: der sogenannte "iPod-Modus" geht mit dem Adapter ebenfalls nicht, berichtet die Macworld. Damit konnte man bisher das iPhone beispielsweise über die Anlage im Auto steuern. Dies ist mit bisherigem Zubehör leider auch nicht mehr möglich. Wer das iPhone  bisher als Autoradio oder als Musikbox einer kompatiblen Stereoanlage genutzt hat, wird jetzt womöglich darauf verzichten müssen. Macworld will diese Info direkt von Apple haben. Uns kann Apple dazu auf Nachfrage keine Infos geben.

Ungewisser Stand

Derzeit gibt es viele angebliche Fakten und wenig bestätigte Informationen darüber, wie kompatibel Lightning ohne und mit Adaptern zu älterem Zubehör ist. Man sollte jedoch davon ausgehen, dass nur das sicher funktioniert, was Apple offiziell kommuniziert. Dies ist aktuell: laden, Datenübertragung und Analog-Audio über den 30-Pin-Adapter. Von Zubehörherstellern erfahren wir zudem, dass Lightning auch USB-Audio unterstützt: Eine entsprechende Gegenstelle vorausgesetzt, könnten Lautsprechersysteme auch Lightning direkt unterstützen, passende Geräte fehlen dazu jedoch noch. Wer sicher gehen will, dass sein Autoradio oder seine Soundanlage das iPhone 5 unterstützen, muss die ersten Berichte nach Erscheinen des iPhone 5 abwarten.
Kommentare zu diesem Artikel (8 Beiträge)
Kommentar verfassen:
Kommentar verfassen

Login über einen Foren Account





Gastposting

Gastbeiträge müssen erst freigeschaltet werden, bevor Sie auf der Seite erscheinen.





Bestellen Sie "Macwelt iPhone-Welt" kostenlos
Immer informiert sein:

Mit den kostenlosen Newslettern der Macwelt bleiben Sie auf dem Laufenden!

- Anzeige -
Macwelt Specials
- Anzeige -
Angebote für Leser
Macwelt für iPad

Für iPad und iPhone: Macwelt Kiosk
Die Macwelt als Digitalausgabe für iPad und iPhone - schon am Freitag vor dem Erstverkaufstag des Heftes im App Store erhältlich.

Macwelt mobil

Macwelt Online-Videothek
Keine Abogebühren oder unnötige Vertragsbindungen. Filme und Games bequem von zu Hause aus leihen.

Handytarif-Check
Mit unserem neuen Smartphone Tarifrechner finden Sie schnell den passenden Handytarif.

3x Macwelt testen!
Ja, ich möchte 3x Macwelt inkl. digitaler Ausgaben für nur 14,99 € (EU: 17,99 €) testen.
Macwelt 09/14
Anrede:
Vorname:
Nachname:
Straße/Nr:
PLZ/Ort:
Land:
E-Mail:
Bestätigen
Nur wenn ich innerhalb von 2 Wochen nach Erhalt der 3. Ausgabe nichts von mir hören lasse, möchte ich Macwelt inkl. der digitalen Ausgaben weiterbeziehen. Pro Jahr zahle ich nur 82,80€ (EU: 94,80 €, CH: 165,60 Sfr). Nach dem Testzeitraum ist der Bezug jederzeit kündbar.
Jetzt kaufen
1579704
Content Management by InterRed