890906

Neuer Apple Store für Unternehmen

17.04.2002 | 16:39 Uhr |

Neue Konkurrenz für die Apple-Händler. Der Mac-Hersteller hat in seinem Online Store eine Ecke für Firmenkunden eingerichtet.

München/Macwelt- Seit heute gibt es neben dem vertrauten Apple-Store auch einen Bereich für Geschäftskunden. Der Apple Store für Unternehmen richtet sich an kleine und mittelständische Firmen, die Mac-Produkte brauchen. Im Angebot hat der neue Online Store einjährige Vor-Ort-Garantien, Telefon-Support und besondere Finanzierungsmöglichkeiten. Nur für Geschäftskunden ist etwa ein Leasing von Geräten über 24 oder 30 Monate möglich.
Die neue Ausrichtung des Apple Stores könnte auch Auswirkungen auf die deutschen Apple-Händler haben, die oft auf das Geschäft mit Firmenkunden angewiesen sind. Zu diesem Thema befragte Macwelt Reinhold Gatzka, Geschäftsführer der Cancom Media Solutions. Cancom gehört neben Firmen wie Bechtle, Schulz, Gravis zu den wichtigsten Händlern für Unternehmen.

Macwelt: Wie schätzen sie die Erfolgsaussichten des neuen Apple Store ein?
Reinhold Gatzka: Apples neuer Apple Store wird sich in die Erfolgeschichte der bisherigen Stores, wie Apple Eduction und dem Apple Store für Consumer einreihen.
Macwelt: Sie erwarten also einen großen Erfolg?
Reinhold Gatzka: Ganz im Gegenteil. Die Apples Stores machen sehr wenig Umsatz und sind für Cancom, das als Systemhaus aufritt, keine Gefahr.
Macwelt: Ist der Apple Store für Firmen nicht eine direkte Konkurrenz für Apple-Händler, die Firmen beliefern?
Reinhold Gatka: Wir sehen Apple als Mitbewerber im Geschäft, erwarten aber vom Apple Store keine Gefahr. Der Service, den Apple bietet, ist nichts anderes als das Programm Apple Care, das der Apple Store bereits seit langem im Angebot hat.
Macwelt: Der Apple Store ist also weniger eine Gefahr für die größern Händler, sondern für die kleineren Apple-Geschäfte?
Reinhold Gatzka: Eine Konkurrenz ist der neue Store vor allem für kleinere Apple-Händler, die sich ja kurzem auch in einer Interessengemeinschaft zusammengeschlossen haben. In Zukunft werden sie ihre Computer bald auch nicht mehr günstiger anbieten können als der Apple Store. Die Anzahl der Händler wird sich wohl in der nächsten Zeit weiter verringern.

Anders sieht dies jedoch Apple Deutschland. Pressesprecher Georg Albrecht zufolge sei weder der Apple Store, noch der Apple Store für Unternehmen eine Gefahr für die Apple-Händler. So sei auch der Apple Store nie als Konkurrenz für die Händler gedacht gewesen, sondern als Ergänzung zum bestehenden Händlernetz. "Der Apple Store ist eher für Kunden gedacht, die nicht in der Nähe eines Apple Händler wohnen".
Stephan Wiesend

0 Kommentare zu diesem Artikel
890906