869776

Neuer Blu-ray-Player von Panasonic mit Gratis-Filmen

21.01.2008 | 15:55 Uhr |

Im März bringt Panasonic den Blu-ray-Player DMP-BD30 in den Handel. Der Player unterstützt anderem HDMI 1.3, gibt Filme mit 24 Bildern pro Sekunde wieder und bietet eine Schnittstelle für Speicherkarten.

Im DMP-BD30 kommt ein Uniphier-Prozessor zum Einsatz. Dieser kombiniert laut Hersteller den PHL Reference Chroma Prozessor, der für Farbtrennung, Detail- und Nuancen-Darstellung von Videos zuständig ist, mit den Eigenschaften der P4HD-Bildverarbeitung. Zudem soll eine 16-stufige Bewegungserkennung für eine flüssige, klare und scharfe Bilddarstellung sorgen.

Eine weitere Funktion des DMP-BD30 wird insbesondere Film-Fans erfreuen: die Wiedergabe mit 24 Bildern pro Sekunde (1080/24p), also wie im Kino. Ruckler, wie sie bei der Umrechnung von Filminhalten auf 60 Bilder pro Sekunde mitunter vorkommen, sollen so vermieden werden. Über einen integrierten SD-Kartenslot lassen sich zudem digitale Bilder in einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel abspielen.

An Formaten unterstützt der DMP-BD30 BD-Video, AVCHD, alle DVD-Formate, CD/CD-R/-RW, MP3, JPEG und DivX. Herkömmliche DVDs werden intern hochskaliert. Der DMP-BD30 wird 499 Euro kosten. In einer limitierten Sonderauflage wird es den Player inklusive der beiden Animationsfilme "Ratatouille" und "Cars" geben.

0 Kommentare zu diesem Artikel
869776