891920

Neuer Linux-PDA von Sharp

25.06.2002 | 10:44 Uhr |

München/Macwelt - Ein neues Modell aus der Reihe Linux-basierten Handhelds stellt Sharp vorerst für den japanischen Markt vor. Den Zaurus SL-A300 sollen Japaner ab dem zwölften Juli für 411 US-Dollar beziehen können. Das Gerät verfügt über einen 200 MHz XScale PXA210 Prozessor von Intel, 64 MB RAM und besitzt eine 3,5 Inch Activ-Matrix-Display mit einer Auflösung von 320 mal 240 Pixel. Erweitern kann man den PDA einen SD-Karten (Secure Digital). Neben einem Synchronisationsprogramm, verschiedenen Organizerprogrammen wird der Sharp zusätzlich mit Programmen ausgeliefert, die das Editieren von Microsoft Word- und Excel-Dateien ermöglichen. Im Vergleich zum bereits auf dem Markt befindlichen Zaurus SL-5500 soll der SL-A300 mit mehr Funktionen ausgestattet sein und erheblich kompakter im direkten Vergleich sein. mh

Info Sharp WEB www.sharp.com

0 Kommentare zu diesem Artikel
891920