1777997

Neuer Mac Pro wohl erst im Herbst

05.06.2013 | 09:18 Uhr |

Was auch immer Apple zur WWDC 2013 zeigen wird - ein neuer Mac Pro wird kaum darunter sein.

Lou Borella, Gründer der Facebook-Gruppe " We want a new Mac Pro " will von einer glaubwürdigen Quelle erfahren haben, dass Apple im Herbst 2013 einen Nachfolger für den in Europa seit März aus dem Handel genommenen Mac Pro bringen werde. Dies ist kein Widerspruch zu Apples bisherigen vagen Aussagen über die Zukunft des Desktop-Boliden. Vor einem Jahr hatte Apple zur WWDC den Mac Pro nur halbherzig aktualisiert, Tim Cook hatte jedoch Neuerungen für die Baureihe für "später im Jahr 2013" in Aussicht gestellt. Im März musste Apple den Mac Pro aufgrund von EU-Regularien in Europa aus dem Handel nehmen , seither machen Befürchtungen die Runde, Apple könne den Mac Pro komplett einstellen.

Laut Borellas Quelle ist aber das Gegenteil der Fall. Der neue Mac Pro werde verstärkt auf Thunderbolt setzen, jedoch keine internen Erweiterungsmöglichkeiten bieten. Der neue Rechner werde Dual-GPU unterstützen und in der Grundausstattung bis zu drei Monitore ansteuern können. Auf Firewire 800 und ein optisches Laufwerk werde der Rechner verzichten, das Design werde daher auch komplett neu sein. Der Weg für einen Mac Pro Minitower wäre damit frei.

Zuletzt machten Berichte über Lieferengpässe des Mac Pro die Runde, was auf ein neues Modell zur WWDC hinweisen sollte. Wie unsere Kollegen von Macworld UK anmerken, haben sich Händler aber schon immer relativ wenige Mac Pro in die Regale gestellt, da sie im Vergleich zu anderen Apple-Produkten viel Platz wegnähmen und eher Ladenhüter waren.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1777997