873888

Neuer TV-Werbespot über den Cube zu sehen

18.09.2000 | 00:00 Uhr |

Wie unsere US-Schwester Maccentral berichtet, hat Apple mit seiner TV-Kampagne für den Power Mac G4 Cube begonnen. Während der Keynote zur Apple Expo in Paris hatte Apple-CEO Steve Jobs zwei Werbespots präsentiert, die das Publikum deutlich voneinander unterscheidbar mit Applaus bedacht hat.

Doch entweder haben die Verantwortlichen beim Mac-Hersteller das Votum des Publikums ignoriert oder aber den europäischen Geschmack von vornherein als irrelevant für den amerikanischen Markt angesehen: Bislang ist in US-Fernsehsendern nur der zurückhaltender aufgenomme Spot gelaufen, der von Jimi Hendrix' "Purple Haze" musikalisch untermalt ist.

Im Text des 30-Sekunden-Filmes präsentiert Apple den Cube als "super leisen, super schnellen Super-Computer in einem 20-cm-Würfel". Interessanter Weise spricht diesen Part weder Jeff Goldblum, der in den letzten Jahren immer wieder für Apple-Werbespots zur Verfügung stand, noch irgend ein anderer bekannter Schauspieler. Den Grund vermutet Maccentral in einem Arbeitskampf vieler Schauspieler gegen die Werbeindustrie: Anstatt eine Pauschale für die Arbeit zu erhalten, wollen die beteiligten Hollywood-Stars Tantiemen erhalten, also mit jeder Ausstrahlung Geld verdienen.

Der zweite Spot, mit bislang nicht identifizierter Musik unterlegt, insgesamt hektischer geschnitten und mit der Aussage versehen, dass "Die Quantentheorie besagt, dass man enorme Energie in ein winziges Volumen packen kann. In der Tat, ein winziges Volumen" , war im US-Fernsehen bislang nicht zu sehen. Ob und wann er ausgestrahlt wird, steht nicht fest.

Wer sich den ausgestrahlten Cube-Werbespot sowie weitere Werbefilme zu Apples Rechnern ansehen will, kann dies HIER tun. pm

0 Kommentare zu diesem Artikel
873888