1461975

Neuer Touchscreen-PC von Asus

16.10.2008 | 16:03 Uhr |

Asus erweitert seine Reihe des Eee PC und stellt ein All-in-one-Gerät vor. Ein Touchscreen übernimmt hier die Eingaben. Ein Mini-iMac mit Bildschirm zum Anfassen.

Asus Eee Top (Foto: play.com)
Vergrößern Asus Eee Top (Foto: play.com)
© Play.com

Der neue Rechner heißt Eee Top und gehört zur Familie der Netbooks. Im Inneren arbeitet ein Intel Atom-Prozessor mit 1,6 GHz. Asus nutzt eine Kombination aus Windows XP Home und einem Mini-Linux. Diese Linuxversion soll innerhalb von sieben Sekunden starten und bietet unter anderem einen Browser. Eine Festplatte speichert 160 Gigabyte Daten, der Arbeitsspeicher fasst einen Gigabyte.

Der Eee Top hat WLAN und einen Touchscreen mit einer Auflösung von 1.366 mal 768 Pixel. Die Diagonale beträgt 15,6 Zoll. Multitouchgesten sind nicht möglich. Auch ein optisches Laufwerk gibt es nicht. Eingaben macht der Nutzer per Bildschirmtastatur, Schrifterkennung oder über eine externe Tastatur und Maus. Eine weitere Version des Eee Top hat zudem einen integrierten Akku, der allerdings nur maximal eine Stunde Laufzeit erreichen soll. Der Eee Top soll ab November in Deutschland erhältlich sein und je nach Variante 500 und 600 Euro kosten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1461975