879722

Neuer Umax-Clone

07.01.1998 | 00:00 Uhr |

Umax, letzter noch ernstzunehmender Mac-Clone-Hersteller, sorgte für die einzige Rechner-Neuvorstellung für Macianer auf der Expo. Das Gerät, das in etwa die Leistung des Power Mac 7300/200 bieten soll, hat einen 604 -Power-PC-Prozessor, steht für Umax Einstieg in den Lowcost-Markt und wird in den Staaten etwa 1600 Dollar kosten. Ausgestattet ist es mit 32 MB RAM und 4 MB VRAM, einer 3-GB-Festplatte und einem CD-ROM-Laufwerk sowie eingebauten Netzwerkfähigkeiten. Das Besondere am Nachfolger des J700 ist die neue Platine, die Umax umgestaltet hat, um höhere Performance sowie leichtere Aufrüstbarkeit zu erreichen. Ebenfalls erstaunlich ist, daß Apple es dem Clone-Hersteller gestattet, diesen Rechner zu verkaufen.

Für weitere neue Clones, die Umax gerne mit dem neuen 750-MHz-Prozessor herausbringen möchte, muß die Firma noch die vorgefertigten Platinen von Apple kaufen. mbi

Info: Umax, Telefon: 0 21 54/9 18 70, Fax: 91 87 99

0 Kommentare zu diesem Artikel
879722