1178667

Apple verkauft vier Millionen iPhone 4S am ersten Wochenende

17.10.2011 | 15:02 Uhr |

Das iPhone 4S entwickelt sich zum Verkaufsschlager, Apple hat am ersten Wochenende eine neue Rekordverkaufsmarke gesetzt.

Innerhalb der ersten 24 Stunden nach Öffnung der Vorbestellungen registrierte Apple bereits eine Million Reservierungsanfragen, am ersten Wochenende verkaufte Apple mehr als vier Millionen iPhone 4S. Dazu zählt Apple 25 Millionen Downloads des neuen mobilen Betriebssystems iOS 5 und 20 Millionen Anmeldungen zu iCloud. Das iPhgone 4S war zu Verkaufsstart in USA, Australien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Japan und Kanada erhältlihc, Ende Oktober kamen 22 weitere Länder hinzu. Bis Ende des Jahres will Apple das iPhone 4S in 70 Ländern verkaufen.

Vom iPhone 4 hatte Apple im Sommer 2010 am ersten Wochenende 1,7 Millionen Stück verkauft, das Apple-Smartphone war aber seinerzeit bei weniger Providern zu haben, in den USA etwa nur beim zweitgrößten Anbieter AT&T. Mit Verizon und Sprint verkaufen nun aber auch die Nummern eins und drei das iPhone 4S, das sich sowohl auf GSM- als auch auf CDMA-Netze versteht.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1178667