1017090

iTunes Store jetzt DRM-frei und mit neuen Preisen

08.04.2009 | 10:40 Uhr |

Apple hat den Umbau des iTunes Stores abgeschlossen. Jetzt gibt es ausschließlich Musik ohne Rechtemenagement. Gleichzeitig fällt der Einheitspreis: Lieder können jetzt zwischen 69 Cent und 1,29 Euro kosten.

iTunes Store UK
Vergrößern iTunes Store UK

Apple hat den Umbau des iTunes Stores abgeschlossen. Ab sofort entsprechen alle Lieder dem früheren iTunes-Plus-Angebot. DRM gehört der Vergangenheit an. "Fairplay", Apples Rechtemanagement ist verschwunden. Zudem sind alle Titel einheitlich mit 256kBit/s codiert und liegen damit in doppelt so hoher Datenrate auf dem Server als noch vor wenigen Monaten.

Auch die Preisstruktur hat sich gewandelt. Den Einheitspreis "99 Cent pro Song" gibt es nicht mehr. Dennoch sind die Kosten für die Musik übersichtlich geblieben. Wie angekündigt gibt es jetzt drei Preisstufen für einzelne Lieder: 69 und 99 Cent, sowie 1,29 Euro. Ein erster Blick zeigt, dass sich nur wenig geändert hat. Allerdings setzen die Plattenfirmen bei belebten Liedern die Preisschraube an und nutzen bei Singles oft das Maximum. Alben kosten immer noch 9,99 Euro.

Songs für 69 Cent konnten wir beim Stöbern im iTunes Store leider noch nicht entdecken. Selbst sehr alte und unbekannte Lieder kosten immer noch den vollen bisherigen Preisvon 99 Cent. Viel wird sich im iTunes Store offenbar nicht verändern. Beinahe alle Lieder kosten nach wie vor 99 Cent. Einige Hits sollen durch den Maximalpreis mehr Umsatz bringen. Möglicherweise benötigt die Plattenindustrie noch etwas Zeit, um mit den neuen Instrumenten richtig umzugehen. Denn die Labels legen fest, welchen Preis die Kunden zahlen müssen. Dies ist der Kompromiss, den Apple eingegangen ist, um Musik ohne DRM verkaufen zu dürfen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1017090