1021389

Studie: Musik-Streaming verdrängt Piraterie

14.07.2009 | 11:12 Uhr |

Streaming statt Downloads. Laut einer aktuellen Studie laden Nutzer weniger Medien illegal herunter und nutzen stattdessen Streamingdienste wie Youtube für Musik und Videos im Netz.

Die beiden Marktforschungsunternehmen Music Ally und The Leading Question haben in Großbritannien einen neuen Trend des Musikkonsums unter Jugendlichen ausgemacht. Demnach würde der Musikgenuss über Streaming-Sites wie Pandora, Youtube oder Groove Shark auf Kosten der Nutzung illegaler Tauschbörsen immer mehr zunehmen. Auch der Kauf über iTunes gewinne immer mehr an Bedeutung. Noch im Dezember 2007 hätten 42 Prozent der 1000 befragten 14- bis 18-Jährigen Musik über Filesharing-Dienste getauscht, bis Januar 2009 war der Wert auf 26 Prozent gefallen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1021389