945186

Neues Ziel für Apple-Aktie: 79 US-Dollar

29.11.2005 | 10:45 Uhr |

Sie ist „die Andere“: Während die wichtigen US-amerikanischen wie auch die deutschen Indices gestern nachgaben, klettert die Apple-Aktie immer weiter. Piper Jaffray sieht nun 79 US-Dollar als realistisches Kursziel – weil sich der iPod Nano zum Weihnachtshit mausert.

apple logo
Vergrößern apple logo

Das Investmenthaus Piper Jaffray hat das Kursziel der Apple-Aktie wegen der starken Nachfrage nach den iPods angehoben. Insbesondere der iPod Nano war ein Verkaufsschlager am Thanksgiving-Wochenende, in dem traditionell das Weihnachtsgeschäft in den USA beginnt. Das Kursziel betrage nun 79 US-Dollar statt der bislang veranschlagten 68 Dollar, hieß es in einer Studie am Montag, während auf dem New Yorker Börsenparkett das alte Kursziel bereits zur Makulatur wurde. Das Anlage-Urteil wurde mit "Outperform" bestätigt.

Die Nachfrage nach den unterschiedlichen iPod sei während des Thanksgiving-Wochenendes vom 23. bis 27. November weiterhin sehr stark gewesen. Allerdings sei das Angebot bei den nicht zu Apple gehörenden Einzelhändlern nicht allzu groß, da Apple seine Bestände für seine eigenen Läden vorhalte, schrieben die Analysten. Nach einer eigenen Erhebung in zehn Apple-eigenen Stores und elf unabhängigen Shops stellt das Investmenthaus fest, was Kunden schon lange wissen: Freie Händler haben Schwierigkeiten, bei beliebten Produkten wie dem iPod Nano rechtzeitig Nachschub von Apple zu erhalten. Gut bestückt fanden die Experten die Apple-eigenen Geschäfte vor. Trotzdem rechnet Piper Jaffray mit einer Gesamtauslieferung von neun Millionen Playern.

Die Analysten erwarten, dass die starke Nachfrage nach iPods anhalte – und im günstigen Fahrwasser auch die Verkäufe der Computer weiter steigen. Gemäß der Einstufung "Outperform" geht Piper Jaffray davon aus, dass sich die Aktie in den nächsten zwölf Monaten besser als der S&P-500-Index oder der Russell-2000-Index entwickeln wird.

0 Kommentare zu diesem Artikel
945186