1945815

Neues aus dem iTunes Store

16.05.2014 | 11:04 Uhr |

Der Frühsommer kommt am Wochenende! Nur der Südosten hat noch mit den Hinterlassenschaften der Eisheiligen zu kämpfen. Unsere Medientipps für ein sonniges oder kühles Wochenende.

Seit heute im iTunes Store erhältlich: Coldplays neues Album Ghost Stories . Die Musik der Band ist sicher Geschmackssache, bei Apple scheint es jedoch nicht wenige zu geben, die Coldplay gut finden. In dieser Woche hatte der iTunes Store bereits das Album als kostenlosen Stream zum Reinhören angeboten, jetzt ist der Download für 10,99 Euro verfügbar. Wer den Unterschied zwischen dem im Apple angebotenen Format AAC 256 Bit und MP3 auf seinen Abspielgeräten nicht hört oder sich an etwas niedrigerer Tonqualität nicht stört, kann sich den Download freilich auch bei Amazon für 8,99 Euro holen . Nachteil: Man muss die Songs erst einmal in iTunes importieren und mit iPhone und Co von Hand synchronisieren - sofern man kein iTunes Match hat. Bei Amazon gibt es das Album auch auf CD mit Autorip. Während das Abspielmedium frühestens morgen im Briefkasten liegt, findet man sofort nach dem Kauf die MP3-Version zum kostenlosen Download in seinem Amazon Player. Die CD kostet 14,99 Euro . Vinyl ist bei Audiophilen wieder im Trend, bei Amazon kostet die LP 19,99 Euro - Autorip inklusive, doch das wird Vinyl-Käufer eher weniger interessieren. Die neun Titel sind übrigens insgesamt nur 43 Minuten lang - Vinyl-Käufer bekommen also auch das komplette Werk. Erster subjektiver Eindruck des Testhörers der Macwelt-Redaktion: Ein bisschen meditativ, hat nicht den Wumms von Viva la Vida. Dennoch unverkennbar Coldplay, muss man mögen. Wenn man Coldplay aber mag, weiß Ghost Storys zu gefallen.

Aktueller Anlass für die nächste Empfehlung ist die Tour des ehemaligen Genesis-Gitarristen Steve Hackett, der den Sound der Band noch zu Zeiten Peter Gabriels entscheidend prägte. Das Doppelalbum Genesis Revisited II ist bereits 2012 erschienen und die Originale der 20 neu eingespielten Songs sind teilweise über 40 Jahre alt, haben aber nichts von ihrer Frische verloren. Vorsicht: Von Genesis Revisited II geistert noch eine " Selection " genannte Fassung durch den iTunes Store, mit einem Bonustrack: Carpet Crawlers vom legendären letzten Genesis-Album mit Peter Gabriel The Lamb Lies Down On Broadway von 1974. Sonntag und Montag ist Hackett in Hamburg und Berlin zu bewundern , München hat er seine Aufwartung schon gemacht.

Auch heuer wieder knapp am Oscar vorbeigeschrammt ist Leonardo DiCaprio mit seiner Performance als The Wolf of Wall Street. Nicht jeder Filmexperte hält das für eine Fehlentscheidung. Ob DiCaprios Performance als gieriger Börsenspekulant eine Auszeichnung wert gewesen wäre, davon können Sie sich an diesem Wochenende selbst überzeugen, in HD kostet The Wolf of Wall Street bei Apple 13,99 Euro, die Version in Standard-Auflösung 11,99 Euro. Leihen lässt sich der Film erst ab 29. Mai. Bluray und DVD bietet Amazon bisher nur zur Vorbestellung an, Erscheinungstermin ist der 30. Mai.

Im Verleih bietet Apple jedoch den laut Academy of Motion Picture Arts and Sciences besten Film des Jahres 2014 an, 12 Years A Slave : 4,99 in HD, 3,99 in SD. Wer am Wochenende etwas mehr Zeit hat, sich mit der Geschichte der Sklaverei zu beschäftigen, kann sich die eindrucksvolle Serie Roots aus dem Jahr 1977 aus dem iTunes Store laden. In SD kostet eine Folge 99 Cent und die gesamte Staffel 4,99 Euro, in HD 1,29 Euro pro Folge und 5,99 Euro für alle sechs 95-minütigen Filme.

Mal ein TV-Tipp: Heute zeigt die ARD ab 23.30 Uhr den fünften Fall von Sherlock: Die Hunde von Baskerville. Wem das zu spät ist, sollte seinen Videorekorder programmieren oder einen Blick in den iTunes Store werfen. Die gesamte zweite Staffel mit den Fällen vier bis sechs kostet in HD 7,99 Euro, einzelne Folgen 2,99 Euro. In Kürze wird die ARD auch die dritte Staffel in das Fernsehen bringen, wie hierzulande üblich in deutscher Synchronisation. Wem das Original besser gefällt, hat schon heute die Gelegenheit. Die komplette dritte Staffel mit drei neuen Fällen und zwei "Making Of" kostet ebenso 7,99 Euro in HD.

Kommen wir zu den Apps. In München wird am Samstag Abend eher kein Grillwetter vorherrschen, in Dortmund sind die Chancen dafür besser. So mag manch Westfale den Anpfiff im Berliner Olympiastadion verpassen, wenn die Borussia aus Dortmund versucht, den Bayern aus München den DFB-Pokal zu entwenden. Immer auf Ballhöhe bleibt man aber mit den richtigen Sport-Apps, alle gratis. Wir haben bei diesen Gelegenheiten immer die gleichen im Einsatz: Kicker , Eurosport , Onefootball . Suchen Sie sich eine aus...

Und wer auf einzelne Fußballer steht, findet seit diesem Freitag etwa alles zu Mario Götze in der gleichnamigen App . Könnte man sich zwar alles selbst auf Twitter, Facebook oder der Website des Jungstars zusammensuchen, aber gut. Wenn er das entscheidende Tor in Berlin macht, soll uns das recht sein. Übrigens: Götzes Nationalmannschaftskollegen Özil, Mertesacker und Podolski spielen schon am Samstag Nachmittag in Wembley gegen Hull City um den FA-Cup. Das könnte auch ein interessantes Spiel werden.

Sie halten wahlweise das Wetter oder das TV-Programm mit Fußball und Eishockey zum Davonlaufen? Bitte, tun Sie sich keinen Zwang an. Vielleicht hilft Ihnen ja die App der Woche weiter: Kayak Pro ist eine Reisesuchmaschine, die beim Aufspüren von Flügen, Hotels und Mietwägen behilflich ist. Bei den Neuheiten im iTunes Store ist ist noch die Tischtennissimulation Table Tennis Touch aufgefallen (3,59 Euro, für iPhone und iPad). Aber wollten wir mal wieder nicht selbst den Schläger schwingen, an einer echten Platte mit einem echten Gegner? Vielleicht nächstes Wochenende - jetzt ist der Wind zu stark.

Oder wie wäre es mit einem Buch? Bei mir auf dem Nachttisch liegt "Der Komet" von Hannes Stein. Hatte leider noch nicht viel Zeit, das könnte aber am Wochenende der Fall sein. Die Ausgangssituation ist aber eine herrlich absurde Utopie: Vor gut hundert Jahren beschließt Franz Ferdinand nach dem gescheiterten Bombenattentat Sarajevo sofort zu verlassen und nicht Gavrilo Princip vor die Flinte zu fahren. Erster und zweiter Weltkrieg haben nicht stattgefunden, Wien ist anfangs des 21sten Jahrhunderts der Nabel der Welt. Der Komet ist im iBooksstore für 8,99 Euro zu haben, Taschenbuch und Kindle-Version kosten das gleiche.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1945815