1077846

Neuheiten in Lion: Fenstergröße ändern, Scrollen nach Bedarf

25.07.2011 | 06:15 Uhr |

Lion hat nicht nur einige neue Funktionen wie Launchpad, Airdrop oder Mission Control zu bieten, auch langjährigem Bestand haben die Apple-Entwickler aufpoliert. Der Finder sieht nicht nur anders aus, seine Fenster und die anderer Programme zeigen nun ein völlig neues Verhalten.

Mac-Anwender sind es gewohnt, mit der Maus einen Ausflug an die rechte untere Ecke eines Fensters zu machen, um Höhe und Breite des Fensters zu verändern, während Windows-Nutzer schon lange auch an den Fensterkanten ziehen können. Das geht unter Mac-OS X Lion nun ebenfalls. Bewegt man den Mauszeiger an eine Fensterkante, verändert er sich zu einem Pfeilsymbol und man kann mit gedrückter Maustaste ziehen. Dabei zeigt das Symbol jeweils an, ob sich die Fenstergröße nur in eine oder in beide Richtungen ändern lässt. Die Möglichkeit, an der rechten unteren Fensterecke zu ziehen, bleibt aber erhalten, nur die drei Schrägstriche werden unter Lion nicht mehr angezeigt. Das macht Sinn, weil man nun an allen vier Ecken eines Fensters ziehen kann, nicht mehr nur rechts unten.

Natürlich ist die Scrollrichtung, wenn sich der Inhalt mit dem Finger bewegt.
Vergrößern Natürlich ist die Scrollrichtung, wenn sich der Inhalt mit dem Finger bewegt.

Scrollbalken blendet Lion nur noch optional ein, hier stand iOS Pate, dem auch das Design der Balken entlehnt ist: Ein zartes grau löst nach über zehn Jahren das Aqua-Design mit seinem schillernden hellblau ab. Zumindest ungewohnt ist die Scrollrichtung, die ebenfalls von iOS übernommen wurde und die bisherige Logik umkehrt: Der Inhalt folgt der Fingerbewegung und nicht der Balken. Für Touch-Geräte durchaus intuitiv, für die Bedienung mit der Maus aber eine Umstellung.

Lion bietet jedoch die Möglichkeit, die Scrollrichtung umzuschalten, sodass man den Fensterinhalt entgegen der Balken in gewohnter Weise bewegt. Die Einstellung findet man in den Systemeinstellungen "Trackpad" und "Maus". Entfernt man dort den Haken bei der Einstellung " Scrollrichtung: Natürlich ", funktioniert das Scrollen wie gehabt und wenn man so will, unnatürlich.

Schon der bloße Anblick des Finders ist ungewohnt, ebenso das Scrollverhalten aller Fenster. Doch wird man auch diese Neuerungen begrüßen, hat man den Lion erst einmal kennen gelernt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1077846