1460611

Neues vom iPhone: Video-Tutorial von Apple

26.06.2007 | 13:05 Uhr |

Noch drei Tage, dann ist es soweit und das iPhone wird ausgeliefert. Damit den Fans die Wartezeit nicht zu lang wird, hat Apple in einem Video-Tutorial schon einiges über das neue Luxus-Telefon verraten.

Die zahlreichen Features des iPhone unterteilen sich in Telefon, Mail, Safari und iPod sowie in weitere Peripherie-Applikationen. Das Apple-Phone besitzt bekanntlich ein berührungsempfindliches Display, das es leicht machen soll, beispielsweise durch die Adresskartei zu scrollen oder eine Nummer anzuwählen. Die Nummernlisten lassen sich unter anderem - ganz wie in Safari - mit Favoriten-Listen sortieren. Eine Konferenzschaltung ist ebenso möglich wie eine Hold-on-Funktion, wenn man das Gespräch für einen zweiten Anruf unterbrechen möchte. Verpasste Anrufe werden angezeigt. Ein so genannter Airplane-Modus verhindert zudem, dass beim Flug WiFi oder Bluetooth die Bordelektronik stören. Eine Tastensperre verhindert, dass das Telefon sich automatisch einschaltet. Anrufe können aber trotz Tastensperre angenommen werden - auch ist es dann noch möglich, die Lautstärke zu regeln. Mit dem iPhone wird ein Stereo-Headset ausgeliefert, in das ein Mikrophon sowie ein Button integriert sind, mit dem man Anrufe entgegennehmen und beenden kann. Wenn ein Anruf hereinkommt, während im iPod-Modus ein Song abgespielt wird, regelt das Handy die Musik herunter. Ein Klick beantwortet den Anruf. Mit einem weiteren Klick auf den Button im Headset hängt man auf und die Musik beginnt wieder dort, wo man sie aufgehört hat. Neben der 4:3 Ansicht steht für Filme übrigens auch eine 16:9-Ansicht zur Verfügung. Praktisch: Die Tasten in der iPod-Funktion lassen sich neu belegen, so dass man beispielsweise die Podcasts direkt anwählen kann. In Mail ist ein Viewer integriert, der Word- und Excel-Dokumente, PDFs und JPEGs anzeigen kann. Bearbeiten lassen sich die Dateien jedoch nicht. Nett: Mail gibt die gleichen Tonsignale wie unter Tiger. Auch bei dem E-Mail-Programm soll der Touchscreen die Bedienung erleichtern. So genügen zwei Berührungen mit dem Finger - etwa auf der Mail und dem Papierkorb - um die Nachricht zu löschen. Drückt man dagegen auf eine Nummer in der E-Mail, wird diese automatisch gewählt. Im integrierten Safari ist Google ist Standardsuche festgelegt, mann kann aber auch Yahoo einstellen. Ein Fingerdruck auf eine Adresse startet die Suche - das gilt auch für die neue Suchfunktion für Aktien. Zudem lässt sch die Aktienentwicklung für ein Unternehmen anzeigen. Das iPhone arbeitet zudem mit Google Maps zusammen. Dabei kann das Handy sogar auf Staus aufmerksam machen. Ob es diesen Dienst auch für Europa geben wird, ist noch nicht klar. Zu den interessanten Add-ons gehört die You Tube-Funktion. Die Videos lassen sich abspielen, als Bookmarks speichern oder suchen. Zudem kann man eine Video-URL direkt aus der YouTube-Funktion verschicken. Und: Egal, in welcher Anwendung man sich befindet, befördert ein Klick auf den Home-Button den Anwender zurück zum Startseite des Handys und zurück.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1460611