877372

Neues von der Seybold

11.04.2001 | 00:00 Uhr |

Adobe nutzte die Seybold, um das neue Konzept des "Network-Publishing" vorzustellen (Siehe Morgenmagazin vom 11.4.). Doch auch andere Softwarehersteller zeigten neue Produkte in Boston.

Werkzeugkasten für ICC-Profile

Color Think 2.0 von Chromix

Color Think ist eine Werkzeugsammlung, um ICC-Profile und Farben zu verwalten, zu analysieren und zu bearbeiten. So lassen sich unter anderem Profile aktivieren, deaktivieren und als Sets zusammenstellen oder mit dem Profile Inspector öffnen und analysieren. Ist ein Profil beschädigt, kann man es mit Profile Medic reparieren. Außerdem gibt es Werkzeuge, um die Farbräume von Profilen und Farben zwei- oder dreidimensional zu visualisieren oder um Informationen über die in Bilder eingebetteten Profile zu extrahieren und die Profile gegen andere auszutauschen. Color Think liest außerdem gemessene Farbdaten und stellt sie zu Farblisten zusammen, wobei die Messdaten aller gängigen Farbmesssysteme unterstützt werden. Neu in der auf der Seybold in Boston angekündigten Version 2.0 sind die Unterstützung von Mac-OS X, die 3D-Darstellung auf Basis von Open GL sowie die Möglichkeit, Farbdaten und Profile über die Internet-Site "ProfileCentral.com" auszutauschen. Color Think 2.0 soll voraussichtlich im Sommer verfügbar sein. th

Info Chromix

Fehlerkontrolle über das Internet

Preflight Online von Extensis

Extensis erweitert seinen Online-Service zur Fehlerkontrolle von Ausgabedateien um eine FTP-Option. Damit hat man die Möglichkeit, die Dateien nicht nur über das Internet auf Fehler kontrollieren zu lassen, sondern kann sie per Web-Browser nach der Prüfung auch zusammenstellen, komprimieren und direkt an den Dienstleister versenden lassen. th

Info Extensis Internet

Xpressdateien verschlanken

Docuslim 2.0 von Gluon

Die Xtension Docuslim von Gluon bearbeitet die Bilddaten in einem Xpress-Dokument mit Hilfe einer automatischen Anbindung an Photoshop, um die Layouts von überflüssigen oder problematischen Daten zu befreien. an kann nicht dargestellte Bildteile maskierter Abbildungen entfernen, die Bildauflösung für die Ausgabe optimieren oder im Layout gedrehte Bilder in Photoshop drehen. Die neue Version 2.0 bietet Voreinstellungen für jede einzelne Funktion, verarbeitet auch Bilder auf Musterseiten und kann alle Einstellungen als Vorgabe speichern. Außerdem ist es nun möglich, die Bearbeitung auf Seiten, Doppelseiten oder Seitenbereiche einzugrenzen. th

Info Gluon , Preis 199 US$, Update 89 US$

Profilierungssoftware

Monaco EZ-Color 2

Monaco stellt auf der Seybold in Boston die Version 2.0 seiner Profilierungssoftware EZ-Color vor. Das Programm erstellt Profile für Monitore, Scanner und Drucker und verwendet zum Einlesen der Farbwerte für die Druckerprofilierung kein Messgerät, sondern den Scanner. Die Monitorprofilierung erfolgt entweder visuell oder in der Bundle-Version mit Hilfe eines mitgelieferten Colorimeters. Die neue Version verfügt über eine verbesserte Oberfläche, erlaubt das Editieren von Druckerprofilen und unterstützt mehr Drucker als bisher. Neu ist außerdem das Programm Colorworks, mit dem sich Bildern Ein- und Ausgabeprofile zuweisen lassen. th

Info Monaco , Preise 299 US$, Bundle-Version mit Messgerät 498 US$

0 Kommentare zu diesem Artikel
877372