967070

New York Times spekuliert: iTunes Store bald mit neuem Rabattmodell

28.03.2007 | 10:16 Uhr |

Wer im iTunes Music-Store einen Musiktitel gekauft hat und sich später dazu entschließt, das komplette Album zu kaufen, könnte bald Rabatt bekommen.

Laut der Technikseite ars technica , die sich auf einen Artikel der New York Times beruft, steht Apple mit verschiedenen Labels in Verhandlung. Innerhalb eines bestimmten Zeitraums nach dem Kauf einzelner Musiktitel sollen Verbraucher deren Preis erstattet bekommen, wenn sie das ganze Album erstehen. Ob das Angebot das komplette Sortiment des iTunes Music-Stores umfassen werde, sei noch unklar.

Das Gerücht, das die New York Times hier aufkocht, ist nicht ganz neu - allerdings ist die Veröffentlichung an solch prominenter Stelle bemerkenswert. Bei näherer Betrachtung der Spekulationen stellt sich aber vor allem eine Frage: Warum sollte Apple das tun? Und warum die Plattenlabels? Zum Geschäftsmodell der Musikindustrie gehört das Auskoppeln von Singles, die sich der Konsument im für sie besten Fall vor dem Album kauft. Wie viele der laut IFPI in der ersten Jahreshälfte 2006 online gekauften 10,2 Millionen Musiktitel Singles waren, schlüsselt der Weltverband der Phonoindustrie nicht auf. Wie viele iTS-Kunden für einzelne Titel bislang doppelt bezahlen mussten, weiß indes nur Apple. Deshalb bleibt abzuwarten, ob sich die Musikindustrie vielleicht von einer Rabattaktion begeistern lässt, um die Verkaufszahlen wieder anzukurbeln. Den Kunden würde es sicherlich freuen. Außerdem bleibt bei jedem gesparten Einkauf ja mehr Geld für neue Musik übrig. tkr

0 Kommentare zu diesem Artikel
967070