1727452

Hands On NeXTstation 1991

14.03.2013 | 10:34 Uhr |

Apple-Raritäten aus der Gründerzeit sind bei den Sammlern sehr beliebt: Bei einer Auktion lässt sich locker eine sechsstellige Summe erzielen. NeXTstation aus dem Jahr 1991 ist zwar nicht so alt, immerhin waren die Rechner aber Vorreiter in Sachen Mac-OS X.

Die Jahre zwischen 1985 und 1996 gelten als die "dunklen Jahre" der Apple-Geschichte: Steve Jobs wurde gefeuert und die verbleibenden Verantwortlichen wie John Sculley haben die Firma fast in die Ruin getrieben. Doch auch in dieser Zeit hat sich etwas bewegt. Mit seiner neuen Firma NeXT wollte Jobs den Bildungsmarkt neu gestalten und lieferte sowohl leistungsfähige Rechner als auch passende Software dafür. Die Rechner NeXTstation und dessen Abwandlung NeXTcube haben sich aber als ein finanzieller Flop erwiesen, die Produktion wurde 1993 eingestellt.

Einer der ersten NeXTstations ist kürzlich über den digitalen Ladentisch von Ebay gegangen. Der neue Besitzer hat uns Fotos davon und einen Erfahrungsbericht zur Verfügung gestellt. Nach seiner Erfahrung sind solche Auktionen auf Ebay extrem selten, deswegen muss man die Angebote im amerikanischen Store regelmäßig beobachten. Seine NeXTstation hat er in Originalverpackung mitsamt aller notwendigen Handbücher bekommen. Der Rechner aus dem Jahr 1991 nutzt den Motorola-Prozessor mit 25 MHz, Acht Megabyte und eine Festplatte mit 1,7 GB. In den 90er kosteten solche NeXT-Rechner um die 6.500 US-Dollar und wurden meistens an Universitäten und Forschungseinrichtungen wie das CERN verkauft.

Update: Fehler korrigiert. Wir bitten, diese zu entschuldigen

0 Kommentare zu diesem Artikel
1727452