1179205

Video zeigt das neue Google-Handy

10.10.2011 | 15:19 Uhr

Eigentlich sollte das neue Referenzgerät Nexus Prime am 11. Oktober vorgestellt werden, die Präsentation wurde aber abgesagt. Wie ein neues Video zeigt, lohnt sich das Warten auf den neuen Termin.

Nexus Prime
Vergrößern Nexus Prime

Das Filmchen zeigt das "Nexus Prime", das offenbar das Kürzel i9250 trägt, erstmals in Aktion - leider ist die Qualität des Videos wie so häufig bei entsprechenden Spyshots sehr schlecht. Allerdings hat die Quelle, die das Video veröffentlichte, auch einige zusätzliche Angaben zum kommenden Superphone gemacht. Sie entsprechen überwiegend früheren Gerüchten: das Display soll 4,65 Zoll groß sein, die Auflösung beträgt knackig-scharfe 1.280 x 720 Pixel. Bei der Display-Technik ist man sich nicht einig. Einige Gerüchte deuteten auf Super-AMOLED-Plus hin, der Tippgeber spricht nur von Super-AMOLED, das unter einer gewölbten Glasoberfläche stecken soll.

Auch beim Prozessor passen die neuen Informationen zu früheren Aussagen verschiedener Medien. So soll im Nexus Prime ein OMAP-4460-Prozessor von Texas Instruments stecken, dessen zwei Kerne mit je 1,2 Gigahertz takten. Unterstützt werden sie von 1 Gigabyte Arbeitsspeicher. Als interner Speicher stehen 32 Gigabyte zur Verfügung, die vermutlich per Speicherkarte erweitert werden können. Eine Kamera mit 5 Megapixel nimmt Videos mit bis zu 10.80p auf, eine weitere Optik mit 1,3 Megapixel ist für Videochats gedacht.

Neben WLAN, Bluetooth, dem Datenstandard HSPA und dem Nahbereichsfunk NFC soll sich das Nexus Prime auch in LTE-Netze einklinken können. Die ganze Technik wird von einem Akku mit 1.750 mAh mit Strom versorgt und steckt in einem Kunststoffgehäuse, dass nur 9,9 Millimeter dick ist und wegen seiner Farbgebung ein metallisches Aussehen hat.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
1179205