966262

Nicht auf der CeBIT - und trotzdem da

15.03.2007 | 17:53 Uhr |

Apple stellt auch dieses Jahr nicht auf der CeBIT aus - Aufmerksamkeit schenkt die Messeöffentlichkeit dem Hersteller aus Cupertino dennoch. Das deutsche International Forum Design (iF) hat heute auf der Computermesse seine Auszeichnungen vergeben. In zwölf Kategorien benannte die Jury 754 Preisträger und verlieh 50 Gold Awards, den Oscar der Design-Zunft. In den beiden Kategorien Computer und Consumer Electronics / Telekommunikation konnte Apple gleich sieben goldene Auszeichnungen in Empfang nehmen und wurde für drei weitere Produkte prämiert.

Wieder verleiht die iF-Jury Gold an Apple - und das gleich sieben Mal. Chef-Designer Jonathan Ive kann sich erneut über die angesehene Auszeichnung für gelungenes Industrie-Design freuen. Kein anderer Preisträger hat so viele Gold Award des International Design Forum in diesem Jahr erhalten wie Apple, Panasonic/Matsushita als "Zweitplatzierter" darf fünf goldene Trophäen mit in die Design-Abteilungen nehmen. In der Kategorie Computer erhält Apple Gold für das MacBook und das MacBook Pro, in der Kategorie Consumer Electronics / Telekommunikation gewinnen der iPod und der iPod nano den Design-Oscar, außerdem Apples "Boombox" iPod Hi-Fi, die Kabelfernbedienung iPod Radio Remote sowie die schlicht-elegante Ledertasche für den Player, das iPod Leather Case. Die Kabellose Mighty Mouse, der neue iPod shuffle und die Kaugummistreifen-große Fernbedienung Apple Remote haben zwar keinen Gold Award gewinnen können, sind aber ebenfalls Preisträger. Insgesamt hat das iF 754 Produkte für ihre Industrieform ausgezeichnet, zum Wettbewerb hatten Hersteller aus 35 Staaten insgesamt 2292 Produkte eingereicht.

0 Kommentare zu diesem Artikel
966262