960722

Nintendo im Patentstreit

11.12.2006 | 10:07 Uhr |

Während Nintendos Spielkonsole Wii bei der Markteinführung für Erfolge sorgt, sieht sich das Unternehmen einer Patentklage ausgesetzt. Der innovative Controller Wii soll Patente einer kalifornischen Firma verletzen.

Die kalifornische Firma Interlink hat laut einer Meldung von heise.de Klage gegen Nintendo eingereicht. Das Unternehmen fordert Schadensersatz für nicht erfolgte Lizenzzahlungen.

Interlink besitzt ein Patent für ein "Trigger Operated Electronic Device", ein mobiles Trackpad, das die Bewegungen des Nutzers per Infrarot aufzeichnet. Interlink wirft Nintendo vor, die Technik des Gerätes als Grundlage für den Wii-Controller benutzt zu haben. In der Vergangenheit mussten bereits Sony und Microsoft Lizenzzahlungen für ihre eingesetzte Vibrationstechnik leisten. Das Unternehmen Immersion verklagte die beiden Unternehmen erfolgreich auf Patenverletzung.

0 Kommentare zu diesem Artikel
960722