1011523

Nintendos Wii dominiert US-Spielemarkt - Konkurrenz abgeschlagen

18.01.2009 | 16:47 Uhr |

Der japanische Videospiele-Spezialist Nintendo hat 2008 den US-Markt dominiert. Die Spielekonsole Wii stellte mit rund 10,2 Millionen verkauften Geräten einen Marktrekord auf, wie US- Medien am Wochenende unter Berufung auf Zahlen der Marktforschungsfirma NPD Group berichteten.

Nintendo Wii-Logo
Vergrößern Nintendo Wii-Logo

Im Vergleich zu 2007 war das ein Plus von 62 Prozent. Noch überraschender fiel der Zuwachs von 17 Prozent auf 9,9 Millionen verkaufte Geräte bei der mobilen Konsole Nintendo DS aus, die schon seit mehreren Jahren auf dem Markt ist. Die Konkurrenten Sony und Microsoft ließ Nintendo weit abgeschlagen zurück.

Bei den großen Spielekonsolen verkaufte sich die Wii fast so gut wie Geräte der beiden Wettbewerber zusammen. Die Xbox 360 von Microsoft kam mit einem Absatzplus von zwei Prozent auf 4,7 Millionen Einheiten. Sonys PlayStation 3 - die teuerste der Konsolen - kam auch mit einem Plus von 40 Prozent nur auf knapp 3,7 Millionen Geräte. Sony hat auch noch die alte PlayStation 2 im Rennen, die immer noch auf 2,1 Millionen Verkäufe kam.

Die Industrie bekommt auch die Auswirkungen der Wirtschaftskrise in den USA zu spüren: Im Dezember, einem der wichtigsten Monate angesichts des Weihnachtsgeschäfts, verlangsamte sich das Umsatzwachstum der Branche auf nur noch neun Prozent. Im gesamten Jahr legten die Erlöse den NPD-Daten zufolge noch um 19 Prozent auf 21,3 Milliarden Dollar zu. Auch das war eine deutliche Abkühlung im Vergleich zu den 28 Prozent von 2007. (dpa)

0 Kommentare zu diesem Artikel
1011523