2050997

Nissan Leaf mit selbstleuchtendem Lack

13.02.2015 | 16:59 Uhr |

In Großbritannien testet Nissan derzeit einen Lack, der Sonnenlicht speichert und das Auto nachts leuchten lässt.

Mit einer selbstleuchtenden Lackierung will Nissan das Unfallrisiko in Zukunft reduzieren. Hamish Scott, der mit Starpath schon ein selbstleuchtendes Fahrbahnspray entwickelte, konnte gemeinsam mit dem japanischen Automobilhersteller einen Testlack realisieren, der tagsüber das Sonnenlicht speichert, um das Fahrzeug für acht bis zehn Stunden lang in der Dunkelheit leuchten zu lassen.

Der Lack basiere auf biologischen Stoffen und sei bis zu 25 Jahre haltbar. Erste Testläufe sollen klären, wie nützlich die Entwicklung für die Sicherheit im Straßenverkehr sein könnte. Konkrete Angaben zu den Mehrkosten gegenüber einer herkömmlichen Lackierung stehen ebenfalls noch nicht fest.

In einem kurzen Video stellt Nissan seine selbstleuchtende Lackierung vor. Fraglich bleibt indes, ob interessierte Kunden auf eine helle Lackfarbe angewiesen sind oder ob der Leuchteffekt auch bei dunkleren Lackierungen bestehen bleibt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2050997