875350

Noble Übernahme

21.12.2000 | 00:00 Uhr |

München/Macwelt -Die Französische Firma Hermès - bisher überwiegend durch ihre Luxusartikel präsent - übernimmt 31,5 Prozent der Aktienanteile des Kameraherstellers Leica. Die deutsche Traditionsfirma hatte die erste Kleinbildkamera entwickelt. Nach Aussagen von Leica muss lediglich des Bundeskartellamt der 17 Millionen Euro schweren Transaktion noch zustimmen.

Hermès verkauft seit 1837 hochpreisige Luxusartikel aus Leder und Stoff. Leica hatte nach Verlusten in den vergangenen Jahren, für das Geschäftsjahr 1999/2000 zwar einen Gewinnüberschuss melden können, wird jedoch dieses Jahr wieder negativ abschließen. mh

Info: Leica, Internet: www.leica-camera.com

0 Kommentare zu diesem Artikel
875350