955544

Noch ein Systemwerkzeug in neuer Version

15.09.2006 | 13:49 Uhr |

Yasu steht für "Yet Another System Utility", die neue Version 2.0 verspricht mehr Stabilität und ein paar neue Funktionen.

Die Software soll es Systemadministratoren sowie jedem Anwender leichter machen, Mac OS X zu pflegen, das System zu warten und zur Fehlerbereinigung die temporären Speicher zu löschen. Den Anspruch des Werkzeugkastens für den Mac macht jetzt auch ein neues Icon deutlich, das eine graue Kiste mit Säge und Hammer zeigt: Er will die Handarbeit an der Kommandozeile überflüssig machen. Beim Programmstart kann Yasu jetzt selbstständig im Internet nachsehen, ob es noch aktuell ist und gegebenenfalls eine neuere Version herunterladen. Alte und neu hinzugekommene Tasks kann man auch ausführen, wenn man nur als Anwender mit eingeschränkten Rechten online ist - dann fragt die Applikation nach dem Administrator-Passwort. Um beim Warten des Systems den Zugriff auf alle Dateien zu erhalten, kann Yasu andere Applikationen schließen. Mit der neuen Version wird die Applikation von der Freeware zur Shareware, tief greift einem der Entwickler Jim Mitchell aber nicht in die Tasche: 3,50 US-Dollar zahlt man für eine Lizenz.

Yasu

0 Kommentare zu diesem Artikel
955544