872709

Noch reicher: CE steigert Umsatz um 400 Prozent

04.07.2000 | 00:00 Uhr |

Internet-Chipbörse sorgt für Umsatzsprünge =
Das Chip-Handelsunternehmen ce Consumer Electronic
hat mit seiner neuen Internet-Chipbörse die Umsatzziele übertroffen.

Dies sagte der Vorstandsvorsitzende der ce Consumer Electronic AG
(München), Erich Lejeune, am Montag auf der Hauptversammlung in
München. Der Konzernumsatz sei im ersten Halbjahr 2000 um mehr als
400 Prozent auf über 145 Millionen DM gestiegen. Die Internet-
Chipbörse VCE (Virtual Chip Exchange) habe mit 69 Millionen DM fast
die Hälfte des Umsatzes beigesteuert und ein Quartal früher als
geplant die Gewinnzone erreicht.

Für das gesamte Geschäftsjahr 2000 strebt ce Consumer Electronic
eine Umsatzsteigerung von 72,8 Millionen DM auf 300 Millionen DM an.
Der Jahresüberschuss, der 1999 noch bei 4,2 Millionen DM lag, soll im
laufenden Jahr mindestens proportional zum Umsatz wachsen.

Lejeune bekräftigte seine erst vor wenigen Wochen verkündete
Absicht, nicht wie ursprünglich geplant erst 2004, sondern durch
Zukäufe schon 2001 einen Umsatz von mindestens einer Milliarde DM zu
erzielen. Wenn ce Consumer Electronic die derzeitigen Verhandlungen
über die Übernahme zweier US-Unternehmen erfolgreich abschließen
könne, sei die Umsatzmilliarde für 2001 bereits gesichert. «Damit
nähern wir uns dem Ziel der Weltmarktführung schneller als geplant»,
sagte Lejeune. Am Neuen Markt in Frankfurt stieg der ce-Aktienkurs
zwischenzeitlich um rund drei Prozent auf 153 Euro.

Aktionärs-Sprecher nannten die vorgelegten
Zahlen «hervorragend» und «außergewöhnlich». Kritik wurde hingegen an
dem in letzter Zeit gesunken Aktienkurs geübt, der in der Spitze
schon mal bei 290 Euro gelegen hatte. Lejeune betonte daraufhin, dass
die Aktie des Unternehmens der allgemeinen Marktschwäche in den
letzten Monaten besser als viele andere widerstanden habe.
dpa

0 Kommentare zu diesem Artikel
872709