2063178

Noke U-Lock - Fahrradschloss mit Smartphone-Anbindung

23.03.2015 | 12:49 Uhr |

Wer sein hippes Bike auch auf hippe Weise absichern möchte, sollte einen Blick auf das Noke U-Lock werfen.

Wirft man einen Blick auf die Neuvorstellungen im Bereich Schlösser, dann überkommt einen so langsam das Gefühl, dass der klassische Schlüsselbund demnächst ausgedient hat. So lassen sich Haus- und Wohnungstüren inzwischen auf die Öffnung per Smartphone umrüsten . Dass diese Entwicklung nicht beim mehr oder weniger smarten Zuhause endet, zeigt FUZ Designs mit dem Noke U-Lock.

Beim Noke U-Lock handelt es sich beim ersten Blick um ein klassisches Bügelschloss für Fahrräder. Auf den zweiten Blick sticht das fehlende Schlüsselloch ins Auge. Kein Wunder, soll sich das Noke U-Lock doch per Smartphone App öffnen unlassen. Auch die Sicherheit soll dank des verwendeten gehärteten Stahls für den Bügel sowie des laut Hersteller "praktisch unzerstörbaren Gehäuses" gewährleistet sein. Zusätzlich soll das Schloss einen schrillen Alarmton abgeben, wenn sich Bösewichte daran zu schaffen machen.

Die Verbindung zum Smartphone erfolgt via Bluetooth. Durch einen kurzen Druck auf den Knopf des Noke U-Lock soll das Schloss nach Smartphones mit der installierten App suchen und sich automatisch öffnen, wenn sich das passende Smartphone in der Nähe befindet. Alternativ soll sich das Schloss auch direkt über die App öffnen lassen. In diesem Fall ist jedoch der Griff in die Hosentasche erforderlich.

Für die Energieversorgung ist ein Lithium Polymer Akku zuständig. Fällt der Akkustand unter 20 Prozent soll der User über die App informiert werden.

Wer sich eines der Schlösser sichern möchte, kann die Kickstarter-Kampagne zur Finanzierung des Projekts noch bis zum 18. April unterstützen. Das Kampagnenziel wurde bereits überschritten. Momentan werden für eines der Schlösser umgerechnet 91 Euro fällig.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2063178