918506

Nokia IT teilweise an IBM aus

16.01.2004 | 10:26 Uhr |

Der finnische Handy-Hersteller Nokia hat Teile seiner IT-Abteilung an IBM ausgelagert.

Der US-Konzern werde künftig die IT für das Helpdesk managen, teilte Nokia am Freitag in Helsinki mit. Der über fünf Jahre laufende Auftrag habe ein Volumen von 200 Millionen Euro. IBM werde rund 430 Mitarbeiter von Nokia übernehmen. Die Aufsichtsbehörden müssen der Vereinbarung noch zustimmen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
918506