869652

Nokia kooperiert mit ATI für schnellere Handy-Grafik

05.05.2006 | 10:44 Uhr |

Nokia und ATI haben heute ihre strategische Zusammenarbeit angekündigt. Beide wollen neue Handys mit besseren 3D-Fähigkeiten entwickeln.

Nokia kooperiert mit ATI für schnellere Handy-Grafik
Vergrößern Nokia kooperiert mit ATI für schnellere Handy-Grafik

Nokia und ATI Technologies Inc. haben heute ihre strategische Zusammenarbeit angekündigt. Gemeinsam wollen sie an neuen, besseren Multimedia-Lösungen für Mobiltelefone arbeiten. Sie hoffen, schon innerhalb der nächsten 12 bis 18 Monate neue Handys auf den Markt bringen zu können, die mit verbesserten Musikplayern, 3D-Spielen und/oder mobilem Fernsehen und Video glänzen sollen.

Beide wollen in naher Zukunft offene Standards und integrierte Hardwarelösungen anbieten. ATI schätzt, dass man bereits bis Herbst 2006 Multimedia-Entwicklern ein Software Development Kit an die Hand geben kann und will gemeinsam mit Nokia in der zweiten Jahreshälfte Workshops für die Entwickler anbieten.

Diese Partnerschaft kommt nicht ganz überraschend, kaufte doch ATI erst vor kurzem das finnischen Unternehmen Bitboys Oy , an dem auch Nokia beteiligt war und das sich ganz auf die Entwicklung leistungsfähiger 3D-Komponenten für mobile Endgeräte spezialisiert hatte.

Mit der Kooperation steigt nach NVidia der zweite große Anbieter hochwertiger Grafiktechnik in den Markt für Handy-Grafikchips ein. Ob Nokia und ATI den Vorsprung von Nvidia einholen können? Immerhin verbaut dieser seine mobilen Grafikchips schon jetzt in einigen Geräten, wie z.B. am Beispiel Sony Ericsson W900i , dessen leistungsfähige 3D-Engine von einem Nvidia Goforce 4800-Prozessor befeuert wird.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
869652