927432

Nokia soll Gewinnerwartung erfüllen

14.10.2004 | 10:21 Uhr |

Der weltgrößte Handy-Hersteller Nokia hat nach Einschätzung von Analysten seine eigene Gewinnprognose im dritten Quartal erfüllt.

Die befragten Analysten rechnen mit einem Gewinn je Aktie von 0,13 Euro. Nokia selber hatte Anfang September seine Gewinnerwartung wegen der hohen Nachfrage auf 0,11 bis 0,13 Euro je Aktie angehoben. Der Branchenprimus will an diesem Donnerstag seine Zahlen für das abgelaufene Quartal vorlegen.

Auch beim Umsatz werden die Finnen nach Meinung der Experten ihre Prognose erfüllen. Nokia-Finanzchef Richard Simonson hatte einen Umsatz zwischen 6,8 und 6,9 Milliarden Euro in Aussicht gestellt. Für die wichtige Handy-Sparte Nokia Mobile Phones (NMP) rechnen die Analysten im Schnitt mit einem Umsatz von 4,51 Milliarden Euro nach 5,12 Milliarden Euro im Vorjahreszeitraum. Gegenüber dem Vorquartalswert von 4,17 Milliarden Euro stellt dies allerdings eine Verbesserung dar.

Der massive Wettbewerb auf dem Handy-Markt wird seine Spuren in der Bilanz von Nokia hinterlassen. Der durchschnittliche Verkaufspreis für Mobiltelefone (ASP) wird nach Einschätzung der Analysten auf 108,7 Euro zurückgehen. Im Vorjahreszeitraum waren es noch 123,5 Euro. Nokia hatte einen Preiskampf angekündigt, um verloren gegangene Marktanteil zurück zu gewinnen. Wettbewerber wie Sony Ericsson und Siemens haben dem Branchenführer in den vergangenen Quartalen Marktanteile abgerungen.

Im Fokus der Experten stehen Aussagen zum laufenden Quartal. Nach ihrer Meinung wird das Nokia-Management eine Gewinnprognose von 0,15 bis 0,20 Euro je Aktie abgegeben. Im Durchschnitt rechnen die Analysten für das vierte Quartal mit einem Gewinn je Aktie von 0,18 Euro. Im Vorjahreszeitraum wies Nokia noch 0,25 Euro aus.

0 Kommentare zu diesem Artikel
927432