877486

Nokia stärkt Position als führender Handy-Produzent

20.04.2001 | 00:00 Uhr |

Der finnische Nokia-Konzern hat seine Position
als führender Handy-Produzent der Welt zum Jahresauftakt deutlich
gestärkt. Wie am Freitag in Helsinki mitgeteilt wurde, stieg der
Gewinn vor Steuern in den ersten drei Monaten um zehn Prozent auf
1,48 Milliarden Euro. Nokia konnte damit als einziger der weltweit
drei führenden Mobiltelefonanbieter eine positiven Jahresauftakt
verzeichnen. Der schwedische Konkurrent Ericsson kündigte ebenfalls
am Freitag massive Stellenstreichungen wegen Milliarden-Verlusten im
Handy-Geschäft an.

Während sich der Ericsson-Umsatz bei Handys im ersten Quartal
halbierte, meldete Nokia eine Umsatzsteigerung von 4,8 auf 5,8
Milliarden Euro. Der Ertrag stieg von 1,1 auf 1,2 Milliarden Euro.
Der Gesamtumsatz stieg um 22 Prozent auf acht Milliarden Euro.
Konzernchef Jorma Ollila erklärte: «Ich bin über dieses Resultat mehr
als erfreut. Wir haben unsere Marktführerschaft ausgebaut.» Weltweit
steigerte das finnische Unternehmen seinen Marktanteil beim Verkauf
von Handys.
dpa

0 Kommentare zu diesem Artikel
877486