1798168

Nokia stellt Lumia 1020 vor - mit 41-Megapixel-Kamerasensor

12.07.2013 | 08:49 Uhr |

Nokia hat in New York das neue Smartphone Lumia 1020 vorgestellt. Dieses bringt einen 41-Megapixel-Kamerasensor der zweiten Generation sowie Nokias Pureview-Technologie und optischer Bildstabilisierung mit.

Die Kameratechnik steht bei der Vorstellung des Nokia Lumia 1020 im Fokus. Zum neuen 41-Megapixel-Sensor gesellen sich eine Zeiss-Optik mit sechs Linsen sowie eine optische Bildstabilisierung.

Neu ist unter anderem die Funktion "Dual Capture". Dabei werden zeitlich zwei Aufnahmen gemacht: Ein Bild in hoher Auflösung mit 38 Megapixeln und ein zweites mit 5 Megapixeln. Letzteres soll dann beispielsweise besonderen einfach per Windows Phone 8 auf sozialen Netzwerken geteilt werden können.

"Wir möchten die Menschen auf eine Reise mitnehmen: vom Einfangen eines Fotos hin zum Aufnehmen und Teilen der schönsten Momente ihres Lebens", sagt Stephen Elop, President und CEO, Nokia. "Das Nokia Lumia 1020 gibt Bildern eine neue Bedeutung und baut Nokias Führung im Bereich Fotografie weiter aus."

Das 4,5-Zoll-AMOLED-Display des Smartphones arbeitet mit einer Auflösung von 1280 x 768 Bildpunkten. Als Prozessor kommt ein Snapdragon S4 mit 1,5 GHz zum Einsatz. Die Abmessungen des Smartphones betragen laut Datenblatt: 130,4 x 71,4 mm x 10,4 mm, das Gewicht soll 158 Gramm betragen. Damit ist das Lumia 1020 leichter als die Modelle Lumia 920 und 820. Das Lumia 1020 ist mit zwei GByte RAM und 32 GByte Speicher ausgestattet.

Die Akkukapazität beziffert Nokia mit 2000 mAh. Die Sprechzeit (GSM) gibt der Hersteller mit 19,1 Stunden, bei UMTS/3G sollen es noch 13,3 Stunden sein. Als Zubehör gibt es unter anderem einen Kameragriff (Camera Grip), der die Ergonomie beim Fotografieren verbessern soll. Zudem steckt in diesem Griff ein zusätzlicher Akku mit 1020 mAh Kapazität, der die Aufnahmezeit um 55 Minuten verlängern soll. In den USA wird dieses Zubehör 79 US-Dollar kosten.

Zeitgleich mit dem Lumia 1020 hat Nokia eine neues Imaging Software Development Ki t (SDK) veröffentlicht. Dies soll Features der Bildbearbeitung des Lumia 1020 für Entwickler öffnen.

In den USA soll das Lumia 1020 ab dem 26. Juli in Verbindung mit einem Vertrag bei AT & T zu haben sein. Noch im Laufe des dritten Quartals soll das neue Smartphone in China und einigen europäischen Märkten zu haben sein. (mje)

0 Kommentare zu diesem Artikel
1798168