1007543

Nokia lässt in Deutschland Federn

19.11.2008 | 14:00 Uhr |

Die deutschen Kunden haben die Werksschließung in Bochum mit zurückhaltender Nachfrage quittiert: Nokia verliert in Deutschland Marktanteile.

Das Werk in Bochum ist geschlossen, der Marktanteil in Deutschland geht zurück: Auf diese kurze Formel kann man den Bericht des Wirtschaftsmagazins Capital bringen, der sich auf die Marktanalyse der Gesellschaft für Konsumforschung stützt. Um acht Prozentpunkte auf 36 Prozent ist demnach der Marktanteil gegenüber 2007 gesunken, während der Hersteller in Westeuropa insgesamt nur zwei Prozentpunkte verliert. In konkreten Zahlen könnten das zwei Millionen Mobiltelefone weniger sein, die Nokia dieses Jahr verkauft. Der Umsatzverlust wäre dann höher, als die 200 Millionen, die das finnische Unternehmen für den Sozialplan in Folge der Werkschließung ausgeben muss.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1007543