933654

Nokia verwirft Pläne für Brennstoffzellen

07.03.2005 | 10:18 Uhr |

Zumindest in den nächsten paar Jahren wird der finnische Mobilfunkriese Nokia keine Geräte auf den Markt bringen, die ihren Strom aus einer Brennstoffzelle beziehen.

Entsprechende, vor acht Monaten angekündigte Pläne habe man vorerst verworfen, erklärte eine Konzernsprecherin. Die Technik sei noch nicht ausgereift genug, um darauf basierend Mobiltelefone zu entwickeln.

Matti Naskali, Area Manager for New Technology Sourcing, Customer and Market Operations, ließ allerdings ein Hintertürchen offen. "Die Brennstoffzellen ist vielversprechend, und Nokia wird die Entwicklung aufmerksam weiter verfolgen", sagte er.

Tero Ojanpera, Leiter des Nokia Research Center, hatte im Juni vergangenen Jahres ein von einer Brennstoffzelle angetriebenes Bluetooth-Headset vorgeführt. Dieses produzierte seine Energie aus einer kleinen Methanolfüllung und der umgebenden Luft. Ojenpera sagte seinerzeit, die Technik sei "hinreichend ausgereift", um sie in vermutlich weniger als zwei Jahren zu kommerzialisieren. (tc)

0 Kommentare zu diesem Artikel
933654