955292

Notebook-Zahlen machen Apple-Anleger glücklich

12.09.2006 | 08:35 Uhr |

Apple wird Ende des Monats mit Laptop-Verkäufen die Millionen-Marke reißen. Finanzexperte Robert Semple von Credit Suisse rechnet mit 775.000 verkauften MacBooks und 250.000 verkauften MacBook Pro im September-Quartal 2006.

Apple MacBook mit Intel-Prozessor
Vergrößern Apple MacBook mit Intel-Prozessor

Das wären 200.000 Mobilrechner mehr als ursprünglich von Semple erwartet. Apple würde damit über eine Million Books bis Ende September absetzen und über das gesamte Finanzjahr 2006 gerechnet 2.908.000 Geräte. Der Analyst beruft sich auf Angaben von Apple-Zuliefereren in Fernost. Auch für das Finanzjahr 2007 erwartet der Banker steigende Verkaufszahlen der Books. Der Mac-Hersteller werde 4.125.000 der portablen Rechner an seine Kunden ausliefern. Der Anteil der MacBooks und Pro-Books läge dann bei 60 Prozent im Rechner-Geschäft von Apple. Untersuchungen der Finanz-Spezialisten von NPD schätzen Apples Marktanteil am amerikanischen Notebook-Markt mittlerweile auf 12 Prozent, berichtet AppleInsider.

0 Kommentare zu diesem Artikel
955292