1459867

Nothing else matters: Metallica endlich im iTMS

26.07.2006 | 12:46 Uhr |

Metallica hat seine Bedenken gegen den iTunes Music Store aufgegeben und lässt sein Gesamtwerk über den iTunes Music Store verkaufen.

Metallica iTMS
Vergrößern Metallica iTMS

Dabei sind nicht nur die Alben der Heavy-Metal-Band erhältlich, sondern auch einzelne Songs. Insbesondere den Verkauf von einzelnen Songs, der den Gesamteindruck eines Albums zu zerstören drohe, hatten Lars Ulrich, Kirk Hammet, James Hetfield und Robert Trujillo stets abgelehnt.
Seitdem Musik aus dem Internet zunächst durch Tauschbörsen populär geworden ist, hat sich die Heavy-Metal-Band Metallica gegen die neue Art der Distribution gewehrt. Auf wenig Beifall unter den Fans stieß die Klage der Band gegen Napster, die einen Meilenstein bei der Schließung Napsters als Tauschbörse markierte. Dem iTunes Music Store und anderen kostenpflichtigen Diensten war die Band bisher skeptisch gegenüber gestanden. Das Metallica-Werk ist bisher nur in den iTMS-Niederlassungen der USA und Kanadas erhältlich, bis dato verhindere die Plattenfirma den digitalen Vertrieb in Europa, Asien und Australien, gibt die Band auf ihrer Website bekannt.

Nach Auskunft der Band würden immer mehr Metallica-Fans iTunes verwenden, nachdem man über metallicalive.com in den letzten Jahren Konzertmitschnitte angeboten und über diverse Websites Alben verkauft habe, wolle man nun dem neuen Nutzerinteresse Rechnung tragen. Die digitalen Varianten ihrer früher Alben werten Metallica mit bisher unveröffentlichtem Live-Material auf.

Info: Metallica.com

0 Kommentare zu diesem Artikel
1459867