1012095

Update für Shovebox

26.01.2009 | 11:01 Uhr |

Die neue Version 1.6.2 des Notizenverwalters bietet die Option, einen bestimmten Inhalt per definiertem Tastaturkürzel in jede aktive Applikation im Vordergrund einzufügen.

Shovebox von Wonderwarp sammelt Inhalte aus diversen Applikationen und lässt auch eigene Notizen anlegen, nach Wunsch formatiert. Um Texte, Bilder, Webseiten als URL oder Archiv sowie Dokumente zu speichern, zieht man diese auf das Menulet des Tools oder fügt sie aus der Zwischenablage per Tastaturkürzel ein. Die Einträge werden in Ordnern verwahrt, die mit Volltextsuche ausgestattet sind. Definierbare Regeln legen fest, in welchem passenden Ordner bestimmte Einträge landen sollen - Bilder etwa oder Texte mit Schlüsselwörtern. Editierbare Tastaturkürzel erlauben raschen Zugriff auf häufige Funktionen wie den "Quickjot" für rasche Notizen oder um bestimmte Vermerke nach vorn zu holen. Auch per iSight lassen sich Momentaufnahmen speichern. Die aktuelle Version bietet außer dem systemweiten Hotkey nun auch Unterstützung für das Open Office-Format *.odt sowie die Word-Endung * docx. Außerdem wurden mehrere Fehler bereinigt, unter anderem ein Crash beim Drag-and-Drop-Import von PDF-Dateien. Das Update ist für Lizenzinhaber kostenlos, neu kostet das Tool, das ab Mac-OS X 10.4 (Universal Binary) läuft, 25 US-Dollar.

Info: Wonderwarp

0 Kommentare zu diesem Artikel
1012095