925181

Nova Media bringt UMTS auf Powerbooks

09.08.2004 | 15:05 Uhr |

Vodafone-UMTS und Powerbooks schließen sich durch die neue Software von Nova Media nicht mehr aus.

Im Auftrag des britischen Mobilfunkanbieters hat die Berliner Softwarefirma ein kostenloses Programm entwickelt, das die Nutzung der Vodafone UMTS-Karte auch in Macintosh-Computern ermöglicht.

Dadurch stehen auch Apple-Nutzern eine Empfangsgeschwindigkeit von bis zu 384 kbit/s - die Hälfte eines normalen DSL-Anschlusses - zur Verfügung. Ist kein UMTS-Netz in Reichweite schaltet die Karte automatisch auf GPRS um.

"Mit Vodafone bekennt sich erstmals ein Big Player zum stetig wachsenden Markt der Apple Notebooks", unterstreicht Nova Media Geschäftsführer Volker Kohl den Stellenwert dieser Entscheidung.

Die Nutzung der Software setzt Mac-OS X voraus und für die Installation der D2-UMTS-Karte eignet sich jedes Powerbook. Ausgenommen sind lediglich die 12-Zoll-Modelle, da sie über keinen PC-Card-Slot verfügen.

Nova Media Webseite

0 Kommentare zu diesem Artikel
925181