1459429

Nucleo will After Effects auf Dual-Core-Rechnern beschleunigen

09.12.2005 | 12:32 Uhr |

Grid Iron Software stellen mit Nucleo ein Add-on für Adobe After Effects vor, das die Renderinggeschwindigkeit des Videobearbeitungsprogramms auf Rechnern mit mehreren Prozessoren oder Dual-Core-Prozessoren wie den aktuellen Power Macs G5 zu erhöhen verspricht.

Nucleo soll Mitte Dezember zu einem Preis von 150 US-Dollar in Versionen für Mac-OS X und Windows erhältlich sein. Der Zusatz befähigt Adobe After Effects dazu, mehrere Prozessoren oder Prozessorkerne gleichzeitig zu nutzen, die Performance lässt sich damit laut Herstellerangaben um bis zu 300 Prozent steigern. Nucleo ist aus Grid Irons Anstrengungen im Grid-Computing entstanden, mit X-Factor hat die Firma ein Tool im Angebot, das Rendering-Aufgaben in After Effects auf Computer-Cluster verteilt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1459429