1006621

Apple ist zweitgrößter Smartphone-Hersteller

07.11.2008 | 16:11 Uhr |

Apple ist mit dem iPhone derzeit der Hersteller, der weltweit auf Platz zwei der Verkaufszahlen steht. Nur Nokia verkauft mehr, verliert aber deutlich an Vorsprung.

Eine Studie von Marktforscher Canalys hat jetzt ergeben, dass Apple aktuell der zweitgrößte Produzent von Smartphones weltweit ist. Rund sieben Millionen iPhones habe der Hersteller aus Cupertino im dritten Quartal verkauft und damit einen Marktanteil von 17,3 Prozent erreicht, gefolgt vom Blackberry-Hersteller Research in Motion (RIM) mit 15,2 Prozent. Größter Hersteller ist Nokia mit 39 Prozent. Der finnische Hersteller fiel jedoch von vormals 51Prozent.

Bei den Anteilen der Smartphone-Betriebssysteme erreicht Microsoft mit Windows Mobile 13,6 Prozent und damit den vierten Platz hinter RIM und Apple mit ihren jeweils eigenen Systemen. Spitzenreiter ist Symbian, das unter anderem auf den Geräten von Nokia installiert ist. Hier liegt der Anteil bei 46,6 Prozent. 2007 waren es noch 22 Prozentpunkte mehr. Insgesamt soll der Smartphonemarkt seit letztem Jahr laut Reuters um 28 Prozent gestiegen sein, 40 Millionen Geräte wurden insgesamt verkauft. Der Anteil der Smartphones am gesamten Handymarkt ist jedoch relativ gering. Laut Prognosen werden 2008 insgesamt 1,3 Milliarden Handys verkauft.

iPhone-Nutzer sind die zufriedensten

In einer anderen Kategorie ist Apple mit dem iPhone auf Platz eins: In einer Kundenzufriedenheitsstudie von J.D. Power wurde das iPhone Spitzenreiter. Es erreichte 778 von 1.000 möglichen Punkten. Zweiter ist Research in Motion mit 703 Zählern. Der Durchschnittswert lag bei 661 Punkten. Befragt wurden Nutzer, die diese Smartphone geschäftlich nutzen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1006621