1010343

Hinweis auf Nvidia-Chipsatz in Mac Mini und iMac

19.12.2008 | 18:20 Uhr |

Konfigurationsdateien in OS X geben einen Hinweis darauf, dass die zukünftigen Mac Minis und iMacs mit Nvidia-Chipsätzen ausgerüstet sein werden. Damit gäbe es mehr Grafikleistung im Mini.

Mac mini, Frontansicht
Vergrößern Mac mini, Frontansicht

Laut einer Konfigurationsdatei in der OS-X-Version der neuen Macbooks zeigen sich deutliche Hinweise darauf, dass die neuen Nvidia-Chipsätze auch im Mac Mini und iMac eingesetzt werden. In einer Plist-Datei der Kernel Extensions findet sich die Beschreibung "Macmini3,1" und "iMac9,1". Beides sind Versionsnummern, die es noch nicht gibt. Zudem gibt es einen String mit der Bezeichnung "MCP79". Dies ist der Name des neuen Nvidia-Chipsatzes, der auch in den neuen Macbooks und dem Macbook Pro sowie Air verbaut wird.

Das Gerücht tauchte zuerst im Forum der Webseite "Insanely Mac" auf. Macrumors hat die Angaben der Datei laut eigener Aussage jedoch bestätigen können . Neue Mac Minis haben bereits frühere Gerüchte zur kommenden Macworld im Januar vorhergesagt. Ob die Geräte jedoch tatsächlich zu diesem Termin erscheinen, ist auch nach den neuen Hinweisen unklar.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1010343