1662714

Nvidia überrascht mit eigener Spiele-Konsole "Shield"

07.01.2013 | 11:10 Uhr |

Nvidia hat mit Project Shield unerwartet eine mobile Spielkonsole vorgestellt. Project Shield soll sowohl Android- als auch PC-Titel beherrschen, ist aber ein reines Android-Gerät.

Nvidia überrascht mit eigener Spiele-Konsole "Shield" (c) Nvidia
Vergrößern Nvidia überrascht mit eigener Spiele-Konsole "Shield" (c) Nvidia
© Nvidia

Shield habe Zugriff auf alle Games von Google Play, verspricht der Grafikkarten-Hersteller. Zu Hause fungiere Project Shield als kabelloser Empfänger und Controller und könne Games von einem PC mit Nvidia-Geforce-GTX-GPU streamen. Außerdem sollen Gamer jederzeit auf ihre Steam-Spiele-Bibliothek zugreifen können.

In der mobilen Konsole steckt der neue Nvidia-Tegra-4-Prozessor, der besonders hohe Geschwindigkeit verspricht. Gespielt werden kann entweder auf dem eingebauten Bildschirm oder auf einem großen externen Display. Der konsolenähnliche Controller dürfte auch viele Core-Spieler ansprechen.

Tegra 4 als Herzstück

Der Tegra 4 ist eine 72-Kern-Geforce-GPU und die erste Quad-Core-Umsetzung von ARMs Cortex-A15. Das ermöglicht in Kombination mit dem Batteriespar-Kern und der energieeffizienten PRISM-2-Technologie stundenlangen Gaming-Spaß mit einer einzigen Batterieladung, sagt Nvidia.

Mehr über den Tegra 4

5-Zoll-Display mit HD-Auflösung

Der integrierte 5-Zoll-Multitouch-Bildschirm von Project Shield bietet HD-Auflösung (1280x720 Bildpunkte) bei 294 dpi. Zusätzlich ist die Tegra-4-Direct-Touch-Technologie verbaut, durch die Project Shield auf Bildschirmberührungen gleichmäßiger, präziser und flüssiger reagieren soll.

Portables Lautsprechersystem

Nvidia verspricht einen besonders hochwertigen Ton. Hierzu trage das individuelle, mit Bassreflex ausgestattete Audio-System bei, mit der doppelten Tieftonwiedergabe eines High-End-Laptops, sagt der Grafikkarten-Hersteller. Mit Project Shield könne der Nutzer außerdem auf Android-Apps wie Hulu, Netflix und Slacker Radio zugreifen und so Filme und Musik überall genießen.

Assassin's Creed III & Co.

Eine Konsole steht und fällt mit ihrem Spieleangebot. Nvidia ist sichtlich um große Titel bemüht.

Yves Guillemot, Co-Founder und Chief Executive Officer von Ubisoft, sagt: "Ubisoft ist immer von neuen Hardware-Entwicklungen angetan und Project Shield verspricht Mobile- und PC-Gamern ein großartiges, neues Gaming-Erlebnis. Zu sehen, wie die PC-Version von Assassin´s Creed III auf dem Gerät lauft, ist ein großartiges Beispiel hierfür und es bestärkt die langjährige Beziehung zwischen Ubisoft und NVIDIA.“

Mark Rein, Vice President und Mitbegründer von Epic Games, sagt: „Mit dem Project Shield führt NVIDIA ein kompromissloses Erlebnis auf dem Niveau einer High-Performance-Konsole für mobile Geräten ein. Großartige Games, darunter ´Real Boxing´und ´Hawken´, die die neueste Unreal-Engine-Technologie nutzen, sehen auf dem Project Shield einfach fantastisch aus. Dabei ist das nur der Anfang und wir sind schon jetzt gespannt, was Unreal-Engine-Entwickler mit derartig viel Leistung in einem so kompakten Gaming-Gerät anstellen werden.“

Bill Wagner, Chief Production Officer bei Meteor Entertainment, sagt: „Da wir von der Offenheit der PC-Plattform begeistert sind, lieben wir die Zugänglichkeit und die Flexibilität von Project SHIELD, die sie Gamern überall ermöglicht. Project Shield gibt uns die bahnbrechende Möglichkeit, große Free-to-Play-PC-Games wie ´Hawken´ einem breiten Handheld-Gaming-Publikum näher zu bringen.“

0 Kommentare zu diesem Artikel
1662714